Termine, Termine, Termine: Veranstaltungshinweise und -erinnerungen für Nordkorea-Interessierte

Es gibt mal wieder ein paar Veranstaltungen auf die ich hinweisen möchte und wenn ich schonmal dabei bin werde ich euch auch nochmal an zwei Weitere erinnern, auf die ich zwar schon hingewiesen habe, die ich aber beide für hochinteressant und daher erinnernswert halte.

Zwei besuchenswerte Veranstaltungen habe ich auf der Seite der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft e.V. gesehen. Beides sind Seminare von zwei der großen deutschen Parteistiftungen. Die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, über deren Aktivitäten in Nordkorea es hier ja auch schon was zu lesen gab, Veranstaltet vom 01. Oktober bis zum 03. Oktober ein Seminar unter dem Titel: “Die koreanische Halbinsel – Politischer Brennpunkt mit kulturellem Charme“. Stattfinden wird das Ganze in der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach und die Kosten betragen 90 €, ermäßigt (Schüler, Studenten (u30), Azubis und Arbeitslose (Juhu)) 55 € (Einzelzimmerzuschlag 30 €). Dem Programmflyer ist zu entnehmen, dass abwechslungsreiche und interessante Tage zu erwarten sind, in denen sowohl kulturelle, als auch politische Fragen angesprochen werden. Unter anderem werden Rüdiger Frank, Dietmar Ebert und Walter Klitz Vorträge halten. Für diejenigen, in deren Reichweite Gummersbach liegt dürfte die Veranstaltung allemal einen Besuch wert sein.

Auch die Hanns Seidel-Stiftung hält bald (sehr bald) in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft ein Seminar zur Koreanischen Halbinsel ab. Leider konnte man dazu im Netz nicht mehr finden, als das was auf der Seite der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft steht. Stattfinden wird das Seminar vom 10. bis zum 12. September in Wildbad Kreuth und sein Titel ist: “Die koreanisch-koreanischen Beziehungen – Quo vadis?“. Als Themen werden – die aktuelle politische Situation nach Amtsantritt Lee Myung-baks, – die Nuklearkrise, – die aktuelle Situation nach den Kommunalwahlen vom 02. Juni in Südkorea und – die Situation der Menschen im Grenzgebiet zu China genannt. Wie gesagt, ich hätte gerne mehr hierzu geschrieben, aber das gibt es nur in der Zentrale des DKG zu erfahren und das könnt ihr wenn ihr interessiert seid auch selbst tun. Ich würde es auch gerne, denn grundsätzlich klingt das sehr interessant, aber Wildbad Kreuth liegt mir doch etwas zu fern der Heimat.

Soviel zu dem Neuen, jetzt noch das grundsätzlich bekannte. In meinem Artikel zur Ausstellung “Blumen für Kim Il Sung” habe ich ja bereits auf das Symposium hingewiesen, das Rüdiger Frank begleitend organisiert hat. Auf der Homepage von Rüdiger Franks Lehrstuhl (die ohnehin einen gelegentlichen Besuch wert ist) gibts den Flyer zum Symposium “Exploring North Korean Arts” zum Download (Hier hab ich eben noch ne deutschsprachige, aber nicht ganz so schicke Version gefunden). Am 03. und 04. September wird in insgesamt vier Panels über nordkoreanische Kunst allgemein, über das Ausstellen derselben und über konkrete Aspekte der Kunst der DVRK gesprochen. Es werden u.a. Rüdiger Frank, Aidan Foster-Carter und James Hoare dabei sein, die Veranstaltung hat also eine durchaus gute Besetzung zu bieten, die aber aufgrund ihrer Internationalität bedingt, dass das Symposium in englischer Sprache durchgeführt wird. Stattfinden wird das Ganze im MAK-Vortragssaal, Weiskirchnerstraße 3, Wien 1 und der (zu vernachlässigende) Kostenpunkt ist 9,90 € mit MAK-Guide, 7,90 € ohne und 5,50 € ermäßigt.

Die zweite Terminerinnerung betrifft den Vortrag vom SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrich Kelber. Dieser wird am 06. September in Bonn (DGB-Haus (großer Saal), Endenicher Straße 127) von der Delegationsreise einiger SPD-Abgeordneter und Vertreter der Friedrich Ebert Stiftung nach Nordkorea berichten. Das kann vom Rahmen her natürlich nicht mit den vorgenannten Veranstaltungen mithalten, aber dafür gibts erste-Hand Eindrücke und vermutlich eine etwas weniger akademische Atmosphäre und die Veranstaltung ist kostenlos (allerdings ist eine Voranmeldung erbeten.

Hm, da gibts ja einiges in nächster Zeit für Korea-Interessierte. Und netterweise sind die Veranstaltungsorte auch recht breit gestreut. Ich hab noch keine konkreten Pläne gemacht, aber wer weiß, vielleicht trifft man sich ja…

About these ads

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 64 Followern an