• Partnerblog

    Deutschlands Agenda, das Debattenforum für deutsche Außenpolitik, in dem die Arbeit von Bundesregierung und Bundestag sowie aktuelle außen- und sicherheitspolitische Themen diskutiert werden.

    Wer am Diskurs v.a. bezüglich deutscher Außen- und Sicherheitspolitik interessiert ist, findet hier prominente Meinungen und Positionen aus Politik und Wissenschaft und kann darüber in angenehm sachlicher Umgebung diskutieren

    Das Blog wird betrieben von

  • Vielen Dank für

    • 337,526 Seitenaufrufe
  • Wo diskutiert wird (Letzte Kommentare)

  • Am Besten bewertet

  • RSS SINO-NK – Borderlands, Relations, History : 中朝关系报告

    • Hagiography of the Kims and the Childhood of Saints: Kim Jong-il 12. August 2014
      Christopher Richardson examines the mythological narrative of Kim Jong-il's genesis, uncovering the carefully constructed combination of religion, half-truths, and state propaganda.
    • Saenuri Party Triumphant: #Shigak no. 10 10. August 2014
      The latest Shigak recaps the crucial July 30 by-elections and discusses what the Saenuri Party's electoral victory means for South Korean politics going forward. Additional stories covered include: Korea's rising immigrant population, issues of national identity, and the fate of private high schools, among others.
    • “Victory Day,” the Canonization of Kim Jong-il, and North Korean Succession Politics 2. August 2014
      Why did the North Korean commemorations of the July 27, 1953 Armistice dwell so heavily on Kim Jong-il, who was just a child during the Korean War? Adam Cathcart investigates how shifting histories in Pyongyang are laying the groundwork for ongoing succession narratives for the present leader.
    • Chosun Ilbo Surveys 100 North Koreans 28. Juli 2014
      The results of a recent survey conducted by Chosun Ilbo of visa-holding North Koreans in the Sino-North Korean borderlands offer a rare, if imperfect, glimpse of domestic public opinion in the DPRK. Christopher Green analyzes the findings.
  • RSS North Korea: Witness to Transformation

    • The past is never dead. It’s not even past. In Northeast Asia, too. 22. August 2014
      In the early 1990s, when I was teaching international trade at Johns Hopkins University, students used to approach me wanting to write research papers on US-Japan trade relations, a hot topic of the day. I recommended two books: Reconcilable Differences? and War Without Mercy. The students had no trouble understanding why their professor would recommend […] […]
    • Controlling the Border 21. August 2014
      Recently, we ran a post on ongoing efforts to control cell phone communication along the border. The measures include jamming of signals, fixed and mobile radio wave detectors and—somewhat contradictorily—the distribution of more cellphones to security forces in the region. (An Open Radio for North Korea story on the first six months of the Kim […]
    • Diplomatic Update: Trustpolitik, ASEAN Diplomacy and the Six Party Talks 20. August 2014
      While I was traveling in Northeast China last week, there were a few diplomatic developments that warrant brief comment, starting with President Park’s bid to re-open a channel to the North and the outcome of the ASEAN Regional Forum (ARF) meetings in Burma. In addition, “strategic patience” has been taking a beating both in hearings […]
    • STTB: Mailing it in from the Beach Edition 19. August 2014
      Jim Hage is an accomplished runner, a nice guy, and a complete obsessive. He’s been running every day for more than 30 years and has covered more than 100,000(!) miles during this streak. I learned how to say “wind chill” in French from an anecdote about arriving late one night in Montreal in the dead […]
  • RSS Cankor: Human Factor

    • Ecumenical Accompaniment for Building Justice and Peace in Korea by Erich Weingartner 3. Dezember 2013
      [This article was written for a discussion on "The Korean Peninsula: Towards an Ecumenical Accompaniment for Building Justice and Peace" at the 10th General Assembly of the World Council of Churches, which took place in Busan, Republic of Korea, from 30 October to 8 November 2013.] The Korean War claimed millions of lives between 1950 […]
    • The Final Chapter 28. August 2013
      [In order to bring up-to-date our website readers who are not CanKor Report subscribers, we are posting the introductions of the last three issues for your information. Here follows the introduction to the last CanKor Report #350, dated 27 July 2013, the 60th Anniversary of the Armistice Agreement.  --CanKor] Dear Friends, Exactly 13 years after the first Ca […]
    • The Countdown is On 27. August 2013
      [In order to bring up-to-date our website readers who are not CanKor Report subscribers, we are posting the introductions of the last three issues for your information. Here follows the introduction to CanKor Report #349, the penultimate issue.  --CanKor] Following the announcement that CanKor is coming to an end, we received numerous heartfelt expressions o […]
    • The End (of CanKor) is at Hand 26. August 2013
      [In order to bring up-to-date our website readers who are not CanKor Report subscribers, we are posting the introductions of the last three issues for your information. Here follows the introduction to CanKor Report #348.  --CanKor] All good things must come to an end. But it seems that bad things tend to stick around a lot […]
  • RSS North Korea Tech

    • DPRK takes Ulchi war games protest to UN 22. August 2014
      North Korea has taken its protest of the Ulchi Freedom Guardian war games to the United Nations. Ja Song Nam, the DPRK’s ambassador to the U.N. sent a letter earlier this week to the president of the Security Council protesting the exercise, which is due to begin this weekend and involves thousands of troops in… Source: North Korea Tech Related posts: First […]
    • Ulchi Freedom Guardian means lots of computers 22. August 2014
      As a computer-based war-game, the Ulchi Freedom Guardian exercise that begins this week in South Korea requires lots and lots of computers. In pictures released Thursday by the U.S. Department of Defense, some of those computers and the complexity of the set-up can be seen. The images and a video show the inside of the… Source: North Korea Tech Related posts […]
    • North Korea proposes expanding work with Russian IT companies 21. August 2014
      A North Korean state IT company has approached Russia’s Information and Computer Technologies Industry Association (APKIT) proposing a greater working relationship with Russian IT companies. The country apparently wants to win business from Russian companies and the Pyongyang Kwangmyong IT Corp. held talks with APKIT in July and August, according to the APKI […]
    • First photos from Ulchi Freedom Guardian 2014 20. August 2014
      The U.S. Department of Defense has released the first photos from the 10-day Ulchi Freedom Guardian 2014 joint military exercise that has just begun in South Korea. The computer-based exercise simulates South Korean defense of a North Korean attack and, not surprisingly, have North Korea angry. The daily Rodong Sinmun wrote, “It is foolish and ridiculous… So […]

Deutschsprachige NGOs und ihre Arbeit in Nordkorea


Natürlich dürfte es für die meisten Leser interessant sein zu wissen, was deutsche bzw. deutschsprachige NGOs so in Nordkorea tun, denn aus diesem Bereich gibt es im Verhältnis zu den meisten anderen Ländern eigentlich recht viel zu vermelden (was nicht zuletzt dadurch unterstrichen wird, dass zwei deutsche Parteistiftungen Eingang in dieses CRS-Paper zu den Aktivitäten von NGOs in Nordkorea fanden, womit sie einen beachtlichen Teil der aufgeführten NGOs ausmachten). Grob gesagt lassen sich die Aktivitäten unterteilen in diejenigen von politischen Stiftungen, die sich hauptsächlich auf Capacity-Building und den Vertrauensbildung abzielen und diejenigen humanitärer Organisationen, die in verschiedenen Bereichen Hilfe leisten. Ich habe mal versucht die relevanten Akteure rauszusuchen und werde euch kurz beschreiben, was sie tun.

Politische Stiftungen

Erstaunlicherweise sind vor allem die Stiftungen konservativerer und freiheitlicher Parteien in und mit Nordkorea aktiv, während sich die Stiftungen des Parteienspektrums links davon scheinbar schwer mit diesem Thema tun. Ab und zu wird von dort mal ein kleineres Projekt oder eine Informationsveranstaltung in Deutschland veranstaltet und Vertreter der Friedrich-Ebert-Stiftung waren 2010 zusammen mit Parlamentariern der SPD in Nordkorea, aber von konkreten Projekten mit Nordkorea hört man eigentlich nichts.

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die FDP nahe Naumann-Stiftung ist sehr aktiv. was schon allein daran deutlich wird, dass Walter Klitz, der Leiter des Büros in Seoul, von dem die Aktivitäten ausgehen, mehrmals pro Jahr in Nordkorea zu Gast ist und im Laufe der Zeit vermutlich gute Kontakte knüpfen konnte. Konkret bietet die Stiftung immer wieder Workshops und Fortbildungen aus dem Bereich der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, für nordkoreanische Experten an. Diese Veranstaltungen fanden in der Vergangenheit auch schon in Deutschland statt, so das man hier nicht allein von Wissensaufbau und -austausch, sondern auch von Vertrauensbildung sprechen kann. Klitz veröffentlicht auf der Seite seines Büros außerdem regelmäßig Berichte zu seinen Eindrücken (nach Reisen nach Pjöngjang oder Veranstaltungen mit Nordkoreaner) und zu aktuellen Entwicklungen im Land.

Hanns-Seidel-Stiftung

Auch die CSU nahe Hanns-Seidel-Stiftung zeichnet sich in den letzten Jahren durch eine sehr aktive Arbeit hinsichtlich Nordkoreas aus. Bernhard Seliger, der Repräsentant der Hanns-Seidel-Stiftung in Seoul reist ebenfalls regelmäßig nach Nordkorea und ähnlich wie bei der Naumann-Stiftung bietet auch die Hanns-Seidel-Stiftung regelmäßig Veranstaltungen für nordkoreanische Experten an, wobei der Fokus soweit ich das überblicke auf nachhaltiger Energiegewinnung zu liegen scheint. So unterstützt die Stiftung Nordkorea bspw. bei der Bewerbung um Emissionszertifikate des Clean Development Mechanism. Weiterhin gibt es von Herrn Seliger auch gelegentlich umfangreichere Politikanalysen zur aktuellen Lage oder zu Entwicklungen im Land.

Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung war, soweit ich das wahrnehmen kann, bisher nicht ganz so aktiv im Bezug auf Nordkorea wie die beiden Vorgenannten. Es gab wohl in der Vergangenheit Stipendien für zwei nordkoreanische Juristen, denen damit ein Studienaufenthalt in Berlin ermöglicht wurde. In der jüngsten Zeit scheint die Stiftung etwas mehr auf das Tätigkeitsfeld Nordkorea aufmerksam geworden zu sein. Darauf deuten jedenfalls eine Sondierungsreise zweier Repräsentanten der Stiftung nach Pjöngjang am Anfang des Jahres und ein Fachsymposium zu wirtschaftlichen Fragen Mitte/Ende des Jahres (2011), an dem auch eine nordkoreanische Handelsdelegation teilnahm, hin. Es scheint so, als würde auch die Adenauer-Stiftung dieses Tätigkeitsfeld für sich entdecken.

Humanitäre NGOs

Die folgenden drei deutschen NGOs sind schon (zumindest) seit 1999, als Deutschland begann Hilfsgelder für Nordkorea bereitzustellen, als umsetzende Organe im Land aktiv. Einen kleinen Überblick über die Gelder, die für die Umsetzung von Projekten von der Bundesregierung an die Organisationen geflossen sind, findet ihr hier.

Deutsche Welthungerhilfe

Die Deutsche Welthungerhilfe ist bereits seit über 10 Jahren mit unterschiedlichen Projekten in Nordkorea aktiv und Karl Fall, ihr Projektleiter vor Ort, hat nicht ohne Grund kürzlich das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Die Welthungerhilfe unterstützt vor allem innovative Projekte zur nachhaltigen Produktion von Nahrungsmitteln. So werden beispielsweise Kleinstgrünhäuser für die urbane Nahrungsmittelproduktion verbreitet und Weiterentwickelt. (Auf der Seite der Welthungerhilfe gibts noch mehr kurze Berichte zu deren Arbeit in Nordkorea. Sucht einfach mal mit dem Suchwerkzeug, wenn ihr euch dafür interessiert.)

Caritas International

Die Caritas scheint sich aktuell vor allen Dingen für die Hepatitis und Tuberkulosebekämpfung und -behandlung im Land einzusetzen. Neben der Versorgung Erkrankter gehört dazu auch eine Impfkampagne bei Kindern.

Deutsches Rotes Kreuz

Das DRK scheint vor allen Dingen durch die Lieferung von Medikamenten und Geräten die Gesundheitslage in der Fläche zu verbessern (der Bericht dazu ist leider schon was älter).

Cap Anamur

Cap Anamur war von 1997 bis 2002 in Nordkorea aktiv und baute bzw. unterstütze dort Krankenhäuser, Waisenhäuser und Kindergärten. Dann wurden die Helfer abgezogen, da sich die nordkoreanischen Behörden scheinbar als schwierige “Partner” erwiesen und es Cap Anamur wohl zu bunt wurde. Dass die Organisation nicht nachtragend ist, zeigte sich dann in diesem Jahr, als auf Anfrage der nordkoreanischen Botschaft (scheinbar wurden nicht nur Länder, sondern auch Organisationen um Hilfen gebeten) insgesamt 1.300 Tonnen Lebensmittel geliefert wurden, die aus Spenden (also nicht der deutschen Entwicklungshilfe) finanziert wurden.

Agape International (Schweiz)

Die Organisation, die einem evangelikalen Missionswerk angehört (was man aber nicht an die große Glocke hängt. Angenehm), arbeitet schon seit über einem Jahrzehnt in Nordkorea und hat sich das Motto “Hilfe zur Selbsthilfe” auf die Fahne geschrieben. Dazu unterstützt man einerseits Kleinprojekte auf dem “platten Land” und fördert andererseits den Wissenstransfer nach Nordkorea. Tätigkeitsschwerpunkte sind dabei im landwirtschaftlichen Bereich (v.a. Molkereien) zu finden und im Bereich alternative Energien (Kleinwindenergieanlagen und energieeffizientes Bauen). Das Team vor Ort scheint sehr engagiert zu sein, was man an den ausführlichen Informationen auf der Homepage erkennen kann.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 63 Followern an