Nordkoreas Währungsreform in der nächsten Runde…

Ab morgen ist die Verwendung fremder Währungen wie zum Beispiel Dollar, Yen, Euro oder Yuan in Nordkorea für Individuen und Unternehmen verboten. Auch Ausländer müssen mit dem nordkoreanischen Won bezahlen. Der Erfolg der Währungsreform von Anfang des Monats ist bisher schwer abzuschätzen, jedoch wurde bisher kein neuer Wechselkurs des Won gegenüber dem Dollar festgelegt. Auch die Widerstände aus der Bevölkerung scheinen noch immer nicht ganz abgeklungen zu sein, jedoch sind die Berichte hierüber mit Vorsicht zu betrachten, da sie nicht wirklich bestätigt werden können.

Meiner Meinung nach ist die jüngste Maßnahme als Fortsetzung der Währungsreform zu sehen. Einerseits soll der neue Won vor Instabilitäten geschützt werden, vor allem scheint aber auch diese Maßnahme wieder auf wohlhabende Teile der Bevölkerung abzuzielen. So können diejenigen, die zum Beispiel Geschäfte auf en Märkten machten, so zu Vermögen kamen und dieses in Fremdwährung hielten, effektiv daran gehindert werden, dieses Vermögen in Nordkorea zu nutzen. Andererseits könnte die Maßnahme aber auch zur Ankurbelung der Geschäfte auf de Märkten dienen. Denn wenn man sein Geld im Inland nicht mehr nutzen kann, wäre es doch eine sinnvolle Maßnahme, für die Fremdwährung im Ausland Waren zu erwerben und diese dann im Inland gegen Won zu verkaufen. Aber das wird vermutlich eher nicht das Interesse des Regimes, wohl aber eine Folge der neuen Maßnahme sein. Mal sehen wies weitergeht.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s