Nordkorea fängt vier Südkoreaner und schwingt die rhetorische Keule

In den nordkoreanischen Sonderzellen für Ausländer scheints wieder unbelegte Plätze gegeben zu haben. Dementsprechend hat sich das Regime in Pjöngjang vier neue Gäste gefangen. Die staatliche Nachrichtenagentur KCNA gab in einer knappen Meldung bekannt, es seien vier illegal eingereiste Südkoreaner festgenommen worden, die nun von der „Institution“ befragt würden. Ergänzend meldeten südkoreanische Medien, dass genaueres bisher nicht bekannt sei. Gerüchteweise wird allerding berichtet, es könne sich um Menschenrechtsaktivisten handeln, die ein Treffen mit Kim Jong Il anstrebten.

Eigentlich egal, welche Motive die Leute hatten die Grenze zu überqueren, meine Ansicht dazu ist ja bekannt. Für Mitleid sehe ich relativ wenig Anlass, da es einfach wenige vernünftige Gründe gibt das zu tun. Wenn sie Nordkoreanern helfen wollten, dann haben sie sich wenigstens für ne gute Sache eingesetzt, aber auch da ist das Risiko ja bekannt. Und da man in Nordkorea gerade eh recht scharf das Grenzgebiet zu China kontrolliert, ist es ne doppelt dumme Idee als illegaler Ausländer da rumzulaufen. Aber warten wir erstmal ab, vielleicht gibts ja zur Abwechslung mal nen rationalen und glaubwürdigen Grund für den Grenzübertritt.

Was mich allerdings so langsam mal echt interessieren würde ist, was die „institution“ oder „relevant institution“ ist, die die illegal eingereisten Ausländer befragt und warum man nicht einfach den Namen der Institution schreibt. Aber wahrscheinlich ist die so geheim, dass noch nichtmal die eigenen Nachrichtenleute wissen wers ist.

Achja, Nordkorea hat mal wieder die rhetorische Keule ausgepackt und gegen das Militärmanöver der USA und Südkoreas gewettert (einschließlich dem N-Wort). Überraschend? Nein! Berichtenswert? Ja, in zwei Zeilen, das wars also dazu.

Advertisements

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s