Nordkorea im Wandel: Kim Jong Il lässt sich taufen

Update (02.04.2010): Nach eingehender Prüfung der Quellen hat sich dieser Beitrag als Aprilscherz meinerseits herausgestellt…

Ursprünglicher Beitrag (01.04.2010): Nachdem Robert Park mit einem Brief an Kim Jong Il nach Nordkorea eingereist war, der den Herrscher zum Rücktritt aufforderte und ihm Aijalon Mahli Gomes, scheinbar in einer ähnlichen Mission, nachfolgte, zeigen die Aktionen Wirkung. Berichten zufolge habe sich Kim Jong Il tief gerührt von der Opferbereitschaft und dem Gottvertrauen der beiden jungen Helden gezeigt. „In drei Tagen habe ich die Bibel gelesen und die wichtigsten Stellen mit einem Textmarker angestrichen“ wird Kim Jong Il zitiert. Augenzeugenberichten zufolge ließ sich Kim bereits in der russisch-orthodoxen und der katholischen Kirche Pjöngjangs taufen. Am späteren Abend soll noch die Zeremonie in einer protestantischen Kirche folgen. „man kann ja nie wissen. Der kluge Mann baut vor, denn doppelt gemoppelt hält besser“ sagte der innere Ruhe und Gelassenheit ausstrahlende Kim dem Staatssender CCTV. Zum Osterfest sei für das ganze Land Ostereier suchen auf der grünen Wiese angeordnet worden, hierzu hätten die Hühner des Landes bereits vor Wochen eine 100 Tage Kampagne unter dem Motto „Lasst uns Eier legen zum Wohle des Volkes und zur strahlenden Freude unseres Geliebten Führers“.

Über seine Zukunft und die seines Landes wollte sich Kim nicht näher äußern, jedoch gab er einige interessante Hinweise.“ Ich habe einem Bruder im Herrn das Angebot gemacht, die Staatsgeschäfte vorerst zu übernehmen. Der Mann ist selbst wiedergeborener Christ und kennt sich mit der Situation von Staaten in prekären Situationen bestens aus.“ Dieser Mann sei nicht nur bewandert darin, wie es sei, wenn hinter jeder Ecke böswillige Feinde lauerten, die seinem Staat den Garaus machen wollten. Nein, auch habe seine Wirtschaftspolitik sein Land und die ganze Welt geradewegs in eine der größten Wirtschaftskrisen der Geschichte geführt. Weiterhin sei dem Kandidaten hoch anzurechnen, dass auch er es mit der Wahrheit nicht so genau nehme und hauptsächlich die Interessen der Eliten im Blick gehabt haben. „Ich sehe große Zeiten für unser Land hereinbrechen“ sagte Kim abschließend. Wie sich die Situation weiter entwickelt werde ich natürlich im Auge behalten und euch jederzeit dazu informieren. Wer dieser Kandidat wohl sein könnte? Keine Ahnung!

Achja, fast hätte ich noch was vergessen: Bevor ihr euch eure Bibel schnappt und nach Turkmenistan, Iran oder Gambia, oder wo es noch bösartige Despoten gibt, aufbrecht: Lasst das mal lieber bleiben, denn man darf nie die Tatsache vernachlässigen, dass heute der 1.4. ist und damit der Tag, an dem man geradezu aufgefordert ist, irgendwelchen Stuss zum Besten zu geben. Da mein Hirn zu großen Teilen mit Stuss angefüllt ist, hab ich mir das natürlich nicht nehmen lassen…Schönen ersten April weiterhin.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s