Neues aus der Gerüchteküche

Während die Gerüchte um den Untergang der Cheonan auf großer Flamme weiterbrodeln (endlich hat ein nordkoreanischer Militärangehöriger die Untat gestanden. Natürlich gegenüber einer Aktivistengruppe, sehr glaubwürdig das alles), tauchen in US-amerikanischen Medien Berichte über einen anstehendenden Atomtest in Nordkorea auf. Die Meldungen berufen sich auf Aussagen eines nicht genannten aber gut informierten Diplomaten bei dem südkoreanischen Radiosender YTN. Angeblich seien die Vorbereitungen dafür schon im Februar angelaufen und technisch wesentlich fortgeschrittener, als das bei den beiden früheren Tests der Fall war. Nordkorea hätte für technische Konsultationen Kontakt mit Russland gesucht. Der Test würde vermutlich im Mai oder Juni stattfinden.

Beunruhigende Nachrichten? Eigentlich nicht. Das ganze sieht ein bisschen wie eine Ente aus. Erstens sind bisher keine anderen südkoreanischen Medien auf den Zug aufgesprungen, was vermuten lässt, dass auch sie der Meldung misstrauen. Zweitens klingt die ganze Story ein bisschen substanzlos bis hanebüchen (immer dies Anonymen gut informierten Diplomaten – und dann auch noch die Russen? Dazu passt auch, dass die Regierung in Seoul bereits dementiert hat, das es Hinweise für einen Atomtest gäbe). Drittens wäre es doch gar nicht so schlecht, wenn Nordkorea noch einen Test machen würde. Hielten sie ihre Frequenz bei, hätte sich das Land in etwa sechs Jahren selbst denuklearisiert und dann hätten doch die Meisten was sie wollen. Aber das wissen die Nordkoreaner ja auch. Und weil sie ja eigentlich zurück an den Verhandlungstisch wollen und sparsam mit ihrem Nuklearmaterial sein müssen, würde es mich überraschen, würde es der Norden in den nächsten Monaten tatsächlich nochmal krachen lassen (im wahrsten Sinne).

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s