Menschliche Torpedos auch in Deutschland!

Das Nordkorea über eine Selbstmordstaffel menschlicher Torpedos (in Fachkreisen auch Kamikaze-U-Boote) verfügt, und damit südkoreanische Kriegsschiffe versenkt dürfte – folgt man der internationalen Medienberichterstattung – wohl mittlerweile mehr als klar sein (Dass es mal wieder die Chosun Ilbo war, die das herausfand verwundert wohl niemanden). Nun habe ich aufgrund intensiver Quellenrecherche jedoch eine schreckliche Wahrheit herausgefunden. — Auch Deutschland arbeitet seit Jahrzehnten daran, ähnlich perfide Waffen zu entwickeln. Spätestens seit 1981 trat diese hinterhältige und gefährliche Waffe offen in Erscheinung. Getarnt als (darüber hinaus völlig unbekannter Fußballspieler des SV Werder Bremen (Norbert Siegmann) konnte man einen solchen Torpedo am 14.08.1981 bei ersten Trockenübungen beobachten. Die verheerende Wirkung und das auf reine Zerstörung ausgerichtete „Search and Destroy“-Programm wird bei der Ansicht der Fernsehbilder mehr als deutlich. (Zart gesinnte Gemüter, die nichts mit Blut, Gewalt und Zerstörung am Hut haben, sollten sich den Anblick der Bilder lieber sparen (echt jetzt!))

Seit dem ersten Auftreten der Waffe scheinen die Regierung und alle möglichen Geheimdienste die Waffe verfeinert und vor allen Dingen Wassertauglich gemacht zu haben. Die folgenden Bilder zeigen klar, wie filigran und elegant die Waffe durchs Wasser gleitet mit dem einen und einzigen Ziel, Zerstörung über den Gegner zu bringen.

Vermutlich handelt es sich bei der exzessiven Berichterstattung über die menschlichen Torpedos um ein – mehr als durchschaubares – Ablenkungsmanöver der Beteiligten Geheimdienste, Illuminaten und Anhänger der NWO, die damit von den eigenen Schandtaten ablenken wollen. Aber nicht mit mir!!!

Wenn die Sparte „Verschwörungstheorien“ nicht schon so unglaublich überlaufe wäre, würde ich das gerne professionell betreiben, aber all die anderen Irren (ich hoffe ich tue dem Autor hier kein Unrecht. Hab da immer Probleme zwischen „ernst gemeint“ und Satire zu unterscheiden. Falls es lustig gemeint ist: Respekt!) sind da wesentlich besser drin und haben den Vorteil, dass sie auch an den Quatsch glauben. Naja, Schuster bleib bei deinen (nordkoreanischen) Leisten…

Abschließend noch das Versprechen, dass ich die Beschäftigung mit Menschlichen Torpedos künftig mit einer Wahrscheinlichkeit von 95  Prozent stark in den Hintergrund stellen bleiben lassen werde. Aber wie immer will ich ja nichts völlig ausschließen…

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s