Achse des Bösen: Wirds doch noch was? — Mahmoud Ahmadinejad lädt Kim Jong Il ein

Ich habe mich ja vor einiger Zeit mal damit beschäftigt, dass die Ausrufung der berühmten Achse des Bösen durch George W. Bush als „Self fulfilling Prophecy“ gewirkt haben könnte. Dazu gab es heute eine interessante Meldung. Und zwar wird berichtet, Mahmoud Ahmadinejad habe der Delegation des Außenministeriums, die Pjöngjang vor ein paar Wochen besucht hat, eine Einladung für Kim Jong Il für einen Besuch in Teheran mit auf den Weg gegeben. Finde ich durchaus interessant. Jedoch weiß ich natürlich nicht, wie die Zugverbindungen von Pjöngjang nach Teheran so sind. Allerdings zeigt die Einladung (auf die sicherlich irgendein Staatsbesuch folgen wird), dass der Iran an engeren Beziehungen mit Nordkorea durchaus interessiert ist. Naja, ob die beiden Staaten dann wirklich ne richtige Achse bauen (wie auch immer so ne Achse genau aussieht, bis zu den „Achsenmächten“ fehlt wohl noch einiges) werden bleibt natürlich fraglich, aber immerhin „achsiger“, als die Beziehungen bisher waren.

Eine Antwort

  1. „achsiger“ – eine tolle Wortschöpfung!

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s