Die Berichterstattung zu Nordkorea und ihre Fallstricke: „Chaos in North Korea coverage“

Eben habe ich auf 38 North einen interessanten Aufsatz gelesen, den ich euch ans Herz legen möchte. Er dreht sich um ein Thema, das auch mich schon seit längerem beschäftigt (ich hoffe mal, nicht zu eurem Missfallen), es geht um die Medienberichterstattung zu Nordkorea. „Chaos in North Korea coverage“ beleuchtet die Vorgehensweise der Journalisten bei ihrer Berichterstattung zu Nordkorea kritisch und beschreibt treffend, wie aus einer Aussage (wenn überhaupt) eine Nachricht wird, aus der Nachricht eine Schlagzeile und aus der Schlagzeile ein Thema. Die Autoren des Berichts beleuchten das Vorgehen der Medien anhand von Beispielen wie den Artikeln zur Währungsreform (eigentlich alles was sie als Beispiele heranziehen habe ich auch hier besprochen und bei einigem werde ich meine eigenen Berichte nochmal kritisch anschauen müssen).

Der zwölfseitige Aufsatz kann einem fast als eine Art Leitfaden zur kritischen Überprüfung von Meldungen zu Nordkorea dienen und meiner Meinung nach ist er ein must-read für diejenigen, die sich öfter mal Zeitungsartikel zu Nordkorea durchlesen.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s