Nordkorea und Myanmar: Nukleargerüchte die Xte!

Im Moment ist es ja eine recht gern genommene Übung Nordkorea den Export nuklearer Technologie in Drittstaaten vorzuwerfen und dabei auf Beweise zurückzugreifen, die — naja wie soll man das sagen — in ihrer Qualität eigentlich nichts mit Beweisen zu tun haben (Ich kaufe ein „s“, ein „c“, ein „h“ und ein „ß“, streiche „Bew“ und „s“ und habe das Lösungswort: ***ei*e!). Meist geht es dabei nicht mal primär um Nordkorea, sondern vielmehr darum, die Staaten die die Hilfe Pjöngjangs in Anspruch nehmen anzuschwärzen oder ein bestimmtes Thema auf der internationalen Agenda zu pushen. Das neueste „Ereignis“ (eigentlich wäre „Pseudoereignis“ wohl die bessere Benennung, aber dazu später mehr) in diese Richtung betrifft die von mir schon früher thematisierte Zusammenarbeit zwischen Myanmar und Nordkorea.

Die Oppositionsgruppe „Democratic Voice of Burma“ (DVB) hat gestern einen Bericht veröffentlicht, der eine Vielzahl von Hinweisen darauf liefert, dass Myanmar an der Entwicklung von Nuklearwaffen arbeiten könnte. Leider habe ich den Film dazu, der zurzeit jeden Tag auf Al Jazeera ausgestrahlt wird, nicht gesehen, gehe aber davon aus, dass die Leute der DVB die wichtigsten Fakten in den schriftlichen Bericht auf ihrer Homepage eingearbeitet haben. In internationalen Zeitungen konnte man dann heute Überschriften wie: „North Korea helps Burma begin nuclear weapons program“ lesen, die sich auf den Bericht von DVB berufen. „Aha!“ habe ich mir gedacht, „Also doch!“ und den Bericht von DVB gelesen. Darin geht es hauptsächlich um den aus Myanmar geflohenen Raketentechniker Sai Thein Win. Dieser hat jede Menge Fotos von Anlagen und Geräten und Dokumenten aus Myanmar mitgebracht, die nach Ansicht von DVB den Schluss nahelegen, dass Myanmar an einem Nuklearprogramm arbeitet. Diese Aussagen will und kann ich nicht bewerten, weil ich kein Nukleartechniker bin. Allerdings muss man sagen, dass die Leute von DVB sich viel Mühe gemacht haben, in ihrem Bericht nur stichhaltige Fakten vorzubringen (sie haben sogar nen ehemaligen IAEA-Direktor aufgefahren) und dass sie auch ausdrücklich zu einer Diskussion über die Stichhaltigkeit ihrer Beweise auffordern. Nur – und da liegt der Hase im Pfeffer – wird in dem Bericht Nordkorea nur in dem Absatz: „Stories about a nuclear reactor in Burma“ mit dem folgenden Absatz erwähnt:

The idea that Burma is building a larger reactor, like the alleged one Israel destroyed in Syria, is more interesting. This could be a plutonium production reactor, like the 25 MW (thermal) one that North Korea operated in Yongbyon. The fact that North Korea would consider supporting nuclear programs outside its own borders, in client states like Syria, is of serious concern when evaluating Burma. North Korea does have a memorandum of understanding to help Burma build intermediate range ballistic missiles but their role in the nuclear program is only anecdotal.

Weiterhin erwähnt man die Zusammenarbeit mit Nordkorea im Bereich der SCUD Mittelstreckenraketen, die aber nicht geeignet seien, um nukleare Sprengköpfe zu transportieren und man beschreibt das Regime in Pjöngjang als Vorbild für die Generäle in Naypyidaw. Aber kein Wort vom Transfer nuklearen Materials oder know how nach Myanmar. Um genau zu sein scheinen die Verwicklungen deutscher Unternehmen in das vermutete Nuklearprogramm eindeutiger zu sein, als die Nordkoreas. Scheinbar haben nämlich deutsche Firmen (wie das ja öfter mal der Fall ist) Maschinen geliefert, die zur Produktion von Prototypen dienen, aber das nur nebenbei.

Naja, von den Leuten von DVB wars jedenfalls ne recht pfiffige Sache, Nordkorea auch in dem Bericht zu erwähnen und den in der aktuellen Situation, in dem Nordkorea ja aufgrund seines „Bösewichtsbonus“ eine Art Aufmerksamkeitsmultiplikator ist, zu erwähnen. Und der Plan (wenns einer war, sonst wars halt Glück) ist aufgegangen. Die Medien sind auf das Thema gesprungen und der US-Senator Jim Webb scheint den Bericht auf Al Jazeera auch gesehen zu haben und hat unter anderem aufgrund dessen eine geplante Reise nach Myanmar abgesagt. Er wird mit den Worten „News reports published today contain new allegations regarding the possibility that the Burmese government has been working in conjunction with North Korea in order to develop a nuclear programme“ zitiert.

Neben den nuklearen Gerüchten, die wie ich das bisher sehe ohne jegliche Substanz sind, gab der Pressesprecher von Robert Gates ein weiteres Mal die Besorgnis der USA über die militärischen Beziehungen zwischen Nordkorea und Myanmar zu Protokoll, ohne jedoch auf die nuklearen Gerüchte einzugehen:

We are concerned with growing military ties with the DPRK (North Korea) and are following it closely to ensure that the multiple UNSCRs (UN Security Council resolutions) are enforced.

Also auch hier nichts Neues. Das Schöne an der Sache: Der Inhalt der Berichte ist recht schnell zusammengefasst. Bleibt alles beim Alten. Es gibt keine Beweise und scheinbar noch nichtmal Hinweise für eine nukleare Kooperation der beiden Schmuddelkinder und gleichzeitig üben sich die USA weiterhin darin, kryptische Hinweise auf Kooperationen zu geben, ohne konkret zu werden (ist schon ärgerlich wenn man Geheimdienstinfos hat, die man auf offiziellem Wege einfah nicht belegen kann…). Abgesehen davon bin ich mal wieder überrascht (warum eigentlich? irgendwann sollte man sich mal daran gewöhnt haben), mit welcher Dreistigkeit manche Medien über Fakten hinweggehen oder sich welche erdichten um die krasseste Schlagzeile zu haben. Gleichzeitig gibt es wahrscheinlich momentan keinen besseren Aufmerksamkeitsmultiplikator um Staaten als böse darzustellen als Nordkorea.

Habt ihr einen Nachbarn den ihr nicht mögt? Warum versucht ihr nicht mal ne Pressemeldung zu lancieren, dass er mit Hilfe Nordkoreas Nuklearwaffen baut. Irgendein Schlauberger wird euch die Story schon abkaufen und in ein paar Tagen kann man dann lesen: „57 jährige Hausfrau schließt nuklearen Brennstoffkreislauf. Nordkoreanische Arbeiter bauen Atomfabrik unter Einfamilienhaus“. Nen Versuch wärs wert. Ein Glück das ich mit all meinen Nachbarn klarkomme…

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s