Kurz in eigener Sache (aber keine Sorge, nichts schlimmes…)

Was jetzt folgt ist eine Premiere, denn dies wird der erste Artikel auf diesem Blog sein, der nicht direkt etwas mit Nordkorea zu tun hat. Zwar irgendwie auch wieder doch, denn sowohl seine Leser als auch sein Autor scheinen sehr interessiert zu sein für die Materie „Nordkorea“. Nachdem seit meinem ersten Beitrag für das Blog zehn Monate und ein Tag vergangen sind und dies mein 193ter Beitrag wird (recht belanglose Zahlen, aber da ich auch kein Fan von Geburtstagen bin, denke ich, dass Sachen die man sagen will zu jedem Zeitpunkt gesagt werden können und sollen) dachte ich mir, wende ich mich mal direkt an euch. Nachdem die ersten Monate des Bloggens nicht einfach waren, nicht zuletzt weil ich einen eigenen Rhythmus finden musste, aber auch Methoden die mir helfen, dass ihr meinen Blog überhaupt findet, freue ich mich in den letzten Wochen und Monaten über einen stetigen Zuwachs von Seitenaufrufen, Kommentaren und E-mails, die sich direkt an mich richten. Das freut mich sehr, denn es zeigt mir, dass ihr mit dem das ich schreibe (meistens) was anfangen könnt und dass ich mein Ziel, das nicht zuletzt darin besteht, eine etwas breitere Informationsbasis über Nordkorea herzustellen, als sie von unseren Medien geliefert wird, so zumindest teilweise erreiche. Daher wollte ich euch erstmal einfach danke sagen, dafür dass ihr meine Artikel lest (auch wenn ich gerade mal wieder von einem bösen Teufelchen geritten werde und ins Fabulieren gerate, oder wenn mein Hirn mal wieder vollständig die Kontrolle über mein Grammatik-Zentrum verliert), dafür dass manch einer regelmäßig hier vorbeischaut um zu sehen was es Neues gibt, dafür dass ihr mir mit den blöden gelben Sternchen ein bisschen helft zu reflektieren wie meine Artikel so waren, für eure Kommentare und Mails mit Hinweisen, Tipps und Anregungen. Also dafür vielen Dank an jeden der sich angesprochen fühlt.

Damit komme ich schon zum zweiten Teil meines Themenfremden Artikels. Ihr die ihr das Blog lest wisst es und ich weiß es auch. Ich weiß bei Weitem nicht alles über Nordkorea (das wäre auch ein hoher Anspruch) und habe auch leider nicht die Zeit mir immer all das Anzulesen, über das ich gerne schreiben würde. Ich habe das Gefühl (bin mir sicher) dass viele von euch in vielen Bereichen mehr Wissen und Kenntnisse besitzen als ich das von mir sagen kann. Daher hab ich in der letzten Zeit öfter mal darüber nachgedacht, wie es denn wäre, wenn ich euch einfach mit der Bitte / dem Angebot behelligen würde, euer Wissen, eure Kenntnisse, vielleicht auch eure Meinung mit den Anderen Lesern zu teilen. Das wäre einerseits ganz im Sinne der Idee, mit der ich das Blog begonnen habe. Andererseits wäre es für alle anderen Leser eine Abwechslung von meinem Geschreibsel. Außerdem könntet ihr euer Wissen oder eure Ideen mit einer (nicht unglaublich großen, aber dafür umso interessierteren) Gruppe von Menschen teilen. Ihr kennt meine Standards, in manchen Punkten sind sie höher (vernünftige Recherche und ein möglichst geringer Grad an Verschwörungstheoretischem) in anderen nicht (ihr wollt Klammern, Kommata und was die Tastatur sonst noch so hergibt an Sonderzeichen setzen wie es euch gefällt? Ihr wollt schreiben wie euch der Schnabel gewachsen ist? Kein Thema! Mach ich auch so!) und solltet euch dann nur versuch grob an die zu halten. Ich hab keine Ahnung ob einer von euch Lust dazu hat, aber ich dachte, wenn ich nicht mal frage werde ich das nie erfahren. Wenn ihr alle keine Lust habt, auch nicht schlimm, ich werd weiterhin versuchen regelmäßig in die Tasten zu hauen. Aber sollte jemand auch nur im geringsten Denken: „Oh, ja, irgendwie schon…“ dann keine falsche scheu. Setzt euch per Mail mit mir in Verbindung (bei „about“ findet ihr die Adresse), dann können wir alles Weitere abklären…

3 Antworten

  1. Vielen Dank für deine Mühen. Wirklich ein sehr interessanter Blog. Wohl der einzige deutschsprachige zu diesem Thema. Weiter so.

  2. Ich möchte mich auch den Danksagungen anschließen. Erstens für den Informationsgehalt und zweitens für die Mühe die Du dir machst. Es bringt Spaß in deinem Blog zu stöbern..
    Vielen Dank!!

  3. Vielen Dank an dieser Stelle für Deine informativen und interessanten Artikel und diesen Blog im Gesamten🙂

    Keep up the good work🙂

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s