It’s the Military, stupid! — Kim Jong Un bekommt seine erste Position in der Partei

Nur ganz kurz: Kim Jong Un hat auf der Konferenz der Partei der Arbeit Koreas eine bedeutende Positionen bekommen. Er wurde zum Vize-Vorsitzenden der zentralen Militärkommission der Arbeiterpartei gewählt gemacht. Vorsitzender der Kommission ist und bleibt sein Vater. Und neben Kim Jong Un ist auch sein Onkel Jang Song-thaek Mitglied, es wird dem jungen Kim also nicht einsam werden. Auch Jang Song-thaek und seine Frau Kim Kyong-hui stiegen in der Parteihierarchie weiter auf. Jang ist neben seiner Mitgliedschaft in der Militärkommission nun auch alternierendes Mitglied (ohne Wahlrecht) im Politbüro der Partei, während sein Frau dort die vollen Mitgliedsrechte innehat.

Was sich mit der Ernennung Kim Jong Uns und seiner Tante zu Generalen angedeutet hat, setzte sich also auf der Parteikonferenz (sie scheint schon beendet zu sein) fort. Kim Jong Un tritt ans Licht der Öffentlichkeit und wird in die politische Klasse Nordkoreas eingeführt. Die Hinweise mancher Medien darauf, dass er keine höheren Positionen in Partei und Militär bekommen hat kann ich nicht so recht nachvollziehen. Selbst wenn er Kim Jong Ils Sohn ist muss er erstmal eingeführt und vorgestellt werden und sich bewähren. Dann steht der Weg nach oben offen (denn dass er sich bewähren wird steht außer Frage). Allerdings wird er sich dabei nicht wie von mir vermutet auf dem unsicheren wirtschaftlichen Terrain bewegen zu müssen (zumindest vorerst nicht), sondern scheint sich vorerst in Richtung Militär austoben dürfen. Das war ja auch bei seinem Vater so, und vielleicht kann der ihm da ein paar wichtige Tipps geben.

Außerdem scheinen Jang Song-thaek und seine Frau innerhalb der politischen Führung des Landes immer mehr Gewicht zu bekommen, was sich auch in der zunehmenden Zahl ihrer Ämter ausdrückt (aber eben nicht nur in dieser). Ob sie dabei wirklich vornehmlich die Aufgabe übernehmen, Kim Jong Un an seinen zukünftigen Job heranzuführen und Probleme aus dem Weg zu räumen, dass wird sich in Zukunft zeigen.

Vermutlich Kann man jedenfalls ab jetzt Kim Jong Uns Namen öfter mal in den nordkoreanischen Medien lesen. Wie oft? Wir werden sehen…

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s