Tamilische Tiger oder Sri Lankas Regierung? Wikileaks Dokumente werfen Fragen über Nordkoreas Waffengeschäfte auf

Die Sache mit den geleakten Dokumenten des US-Außenministeriums ist ja so eine Sache. Auf der offiziellen Seite von wikileaks sind zurzeit gut 2.000 Dokumente verzeichnet, die bisher öffentlich gemacht wurden. Allerdings scheinen sich die insgesamt mehr als 250.000 Dokumente mittlerweile in den Händen sehr vieler unterschiedlicher Zeitungen zu finden die diese nun selbstständig auswerten und veröffentlichen. Das ist für uns ganz gut, weil dann öfter mal was Interessantes an die Öffentlichkeit kommt. Allerdings gibt es eben keine zentrale Stelle mehr, wo man nachschauen kann, was es gerade alles gibt und das macht das Ganze unübersichtlich. Jedenfalls scheint die norwegische Aftenposten auch im Besitz der Dokumente zu sein und die hat vor ein paar Tagen etwas Interessantes veröffentlicht. Es geht um Waffengeschäfte zwischen Nordkorea und der Regierung Sri Lankas.

Scheinbar haben die US Behörden im Mai 2009 Hinweise bekommen, dass ein Srilankisches Unternehmen, das für die Regierung des Landes Waffenkäufe abwickelt, ebensolche mit Iran und Nordkorea am verhandeln sei. Dabei soll es unter anderem um tragbare Raketenwerfer („Rocket propelled grenades“ in Englisch) gegangen sein. Das eine Dokument enthält Anweisungen für den Adressaten (die US Botschaft in Colombo?), wie man die Regierung Sri Lankas davon abbringen soll, Waffen aus Nordkorea zu kaufen. Die teilweise Wort für Wort vorzutragenden Redeanweisungen enthalten unter anderem die Drohung mit Sanktionen gegen das Unternehmen, das in den mutmaßlichen Waffenkauf verwickelt gewesen sein soll (Allein deshalb schon spannend zu lesen). In einem zweiten Dokument berichtet die verantwortliche Stelle, die Ansprechpartner auf Srilankischer Seite hätten die Behauptung der USA rundheraus verneint.

Diese Dokumente sind in mehrfacher Hinsicht interessant (Aber sie müssen natürlich auch mit Vorsicht behandelt werden, denn vielleicht waren die Informationen der USA ja tatsächlich falsch). Jedenfalls wurde Nordkorea ansonsten schon wiederholt mit Waffenverkäufen nach Sri Lanka in Verbindung gebracht. Allerdings an die Tamilischen Tiger, die bis vor einem Jahr ja in einem blutigen Bürgerkrieg gegen die Regierung in Colombo kämpften. Und da werden natürlich einige Fragen aufgeworfen. Zum Beispiel könnte man sich fragen, ob die Regierung in Sri Lankas in Nordkorea Waffen kaufen würde, wenn die auch Geschäfte mit den Tamilischen Tigern gemacht hätte. Man kann es natürlich nicht ausschließen und vielleicht zeigte man sich da auf beiden Seiten pragmatisch, vor allem da sich zu dieser Zeit die militärische Niederlage der Tamilischen Tiger bereits deutlich abgezeichnet haben dürfte (das Ende des Konflikts wurde 19 Mai 2009 verkündet). Aber seltsam ist es trotzdem. Das müsste sich auch die US Regierung überlegt haben, aber hier wird immer noch auf den Verkauf der Waffen Nordkoreas an die Tamilischen Tiger berichtet (zwar nicht direkt von der Regierung aber immerhin vom wissenschaftlichen Dienst des Kongresses (aber passt halt besser, die Tiger waren ja schließlich handfeste Terroristen)). Aber noch etwas Anderes kommt mir in den Sinn, wenn ich an Nordkorea, Sri Lanka und Waffen denke. Das ominöse Flugzeug das mit tonnenweise Waffen beladen, Ende 2009 in Bangkok aufgebracht wurde. Der Bestimmungsort der Waffen ist (lässt man alle Spekulationen über Hisbollah, Iran etc. mal außen vor) bis heute nicht bekannt. Was allerding bekannt ist, ist dass das Flugzeug als nächstes Ziel Sri Lanka angesteuert hätte. Da könnte man doch glatt vermuten, dass das Einwirken der US Regierung auf die Behörden in Colombo, nicht besonders erfolgreich war (bzw. sich Colombo darum einen feuchten Kehricht geschert hat). Einen Beweis gibt es natürlich nicht, aber der Gedanke könnte in Washington auch dem Einen oder Anderen gekommen sein. Im Endeffekt ist es zwar egal, aber diese beiden Dokumente zeigen, dass es vielleicht durchaus noch ein paar interessante Papiere auf den Festplatten von Wikileaks gibt.

Eine Antwort

  1. Der gescheiterte Waffentransport (rocket propelled granates) von Nordkorea nach Sri Lanka (?) schien auch die thailändische Innenpolitik zu interessieren:
    http://www.bangkokpost.com/news/crimes/193300/bout-says-mp-asked-how-to-take-down-thaksin-plane

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s