Ein Blick in Nordkoreas Propagandawelt: Poster und Slogans

Ich bin momentan mit allerlei anderen Sachen beschäftigt und komme daher nicht so regelmäßig zum schreiben, wie ich das gerne würde. Aber soweit ich das mitbekommen habe, ist auch nicht wirklich was Wichtiges passiert. Kim Jong Ils ältester Sohn (Kim Jong Nam der alte Wonneproppen) hat sich mal wieder zu einem Kommentar hinreißen lassen, dass Raum für viele Interpretationen und Spekulationen lässt, aber von seiner Aussagekraft schwer einzuordnen ist. Ansonsten gibt es jede Menge Gesten, aber nichts Handfestes. Mein beschränktes Zeitbudget und die relative Ereignislosigkeit, die momentan herrsch nehme ich einfach mal zum Anlass, euch etwas eher „Zeitloses“ vorzustellen. Zwei Youtube-Videos, die eine große Zahl nordkoreanischer Propagandaposter zeigen und dazu die englische Übersetzung der enthaltenen Slogans mitliefern. Ich fand es sehr interessant um einen kleinen Eindruck der nordkoreanischen Propagandawelt zu gewinnen und naja, wer sich für die Ästhetik sozialistischer Propaganda interessiert, der wird daran erst recht seinen Spaß haben…

Eine Antwort

  1. Nord Korea im Internet. Immer noch lustig zu lesen.
    http://de.indymedia.org/2007/05/179568.shtml

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s