Nordkorea und die Waffen — Mal wieder was Neues

Mal wieder wird über eine Verwicklung Nordkoreas in Waffengeschäfte gemutmaßt. Die Informationsbasis ist recht dünn und die Umstände scheinen recht verworren zu sein, so dass ich mir noch nicht ganz sicher bin, wie ich das bewerten soll. Wie so oft sind wie gesagt, die genauen Umstände des Geschäfts recht verwirrend und widersprüchlich. Bekannt ist jedoch, dass es um Maschinengewehre des Kalibers .50 handelt, die nach der Verschärfung des Waffenembargos gegen Nordkorea im Jahr 2009, nach Burundi kamen. Mittelsmann in dem Geschäft scheint das ukrainische Unternehmen Cranford Trading zu sein, das von 2008 bis 2010 häufig Geschäfte mit der Armee Burundis gemacht zu haben scheint. Die Waffen sollen weiterhin aus chinesischer Produktion stammen und dann über Nordkorea — was für mich nicht wirklich Sinn macht — zu der ukrainischen Firma gelangt sein. Was darüber hinaus noch spannend ist: Die Waffen scheinen fehlerhaft zu sein (allerdings konnte ich nicht herausfinden, was daran wirklich kaputt ist). Aufmerksam wurde die Öffentlichkeit auf das Geschäft durch einen Korruptionsfall in diesem Zusammenhang. Einerseits scheinen dabei einige Millionen Dollar verschwunden zu sein, andererseits sind die Waffen eben nicht ganz so gut wie man sich das in Burundi vermutlich vorgestellt hatte. Die Verwicklung Nordkoreas in den Handel wurde durch westliche Diplomaten unter dem Siegel der Anonymität gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters preisgegeben.

Wie gesagt, gibt es einige Ungereimtheiten in der Story, die nicht unbedingt zu ihrer Glaubwürdigkeit beitragen. Warum sollte Nordkorea als Zwischenhändler bei Waffengeschäften fungieren. Dadurch wird das Geschäft wegen des bestehenden Embargos unmittelbar illegal und wohl auch teurer. Außerdem produziert man in Nordkorea selbst. Warum sollte man kaputte chinesische Waffen zum Export einkaufen? Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es sich mit dieser Geschichte wie mit den meisten Märchen verhält: Im Kern ist etwas Wahres. Vielleicht gibt es da irgendwann noch mehr zu als die dünnen anonymen Aussagen, auf die sich das Ganze bisher stützt.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s