Irgendwie mysteriös: US-Bürger seit November in nordkoreanischer Gefangenschaft…und keiner hats gemerkt

Meldungen zufolg befindet sich erneut ein US-Bürger in nordkoreanischer Gefangenschaft. Genauere Details sind bisher kaum bekannt, bzw. sehr schwammig. CNN berichtet unter Berufung auf ungenannte diplomatische Quellen, es handle sich um einen amerikanischen Geschäftsmann koreanischer Herkunft, der bereits im November verhaftet worden und mit einem regulären Visum nach Nordkorea eingereist sei. Der Mann werde (wie in solchen Fällen üblich) konsularisch von der schwedischen Botschaft in Pjöngjang betreut. Mitarbeiter der Botschaft hätten kürzlich Zugang zu dem Mann gehabt und arbeiteten daran, regelmäßig mit ihm sprechen zu können.

Marc C. Toner, dem Sprecher des US-Außenministeriums zufolge dürften keine Informationen über die Person veröffentlicht werden, da keine Freigabe für die persönlichen Daten des Individuums vorlägen. Das geht so weit, dass sogar das Geschlecht im Dunkeln bleiben sollte, allerdings hat sich Toner zweimal verhaspelt, so dass es sehr wahrscheinlich ist, dass es sich um einen Mann handelt. Ansonsten gab er sich die beste Mühe, nur die Informationen, dass es sich um einen US-Bürger handle, dass der von der schwedischen Botschaft betreut werde und dass die USA Nordkorea aufforderten, das Individuum aus humanitären Gründen freizulassen. Toner behauptete man wisse nicht, warum die Person festgehalten werde und wollte auch nicht annäherungsweise Andeutungen machen, seit wann. Ein Reporter fragte nach, ob die alleinige Berufung auf humanitäre Ursachen darauf hindeute, dass der Mann nicht ohne Grund in Gefangenschaft sei, aber Toner behauptete er wüsste nichts (was ich nicht wirklich glauben kann. Am besten ihr lest euch das Pressebriefing selbst durch, hat echten Unterhaltungswert). Auf eine mögliche Rolle Jimmy Carters bei der bevorstehenden Reise nach Pjöngjang angesprochen konnte Toner ebenfalls nicht viel sagen, allerdings bestätigte er, dass Carter ja gut bei solchen Dingen sei und das er mal bei seinen Bossen nachfragen werde.

Diese erneute Festnahme eines US-Bürgers erinnert natürlich auf den ersten Blick an die Fälle Lee/Ling, Park und Gomes. Allerdings auch nur auf den ersten Blick, denn auf den zweiten gibt es keinen Gemeinsamkeiten, außer dass es sich um US-Bürger handelte. In den drei vorhergehenden Fällen wurde die Gefangennahme immer fast unmittelbar bekanntgemacht und es gab Aktivisten auf dem Umfeld der Gefangenen, die auf die Situation aufmerksam machten. Außerdem standen alle vier vorherigen Gefangennahmen im Zusammenhang mit illegalen Grenzübertritten, die Gerüchte deuten hier in eine andere Richtung.

Das Ganze macht den Fall recht mysteriös und wirf weit mehr Fragen auf, als die enge Datenlage Antworten zu bieten hat:

  • Wenn der Mann tatsächlich seit November in Gefangenschaft ist, warum hört die Öffentlichkeit erst jetzt davon? Wussten die US-Behörden selbst auch nichts, oder haben sie es aus irgendeinem Grund geheim gehalten? Und wenn ja, aus welchem?
  • Warum wurde der Mann überhaupt festgesetzt und warum geben die Behörden das nicht bekannt? Ist das auch durch seine Persönlichkeitsrechte geschützt?
  • Was für ein Geschäft kann ein Mann treiben, der fast ein halbes Jahr von seinem Unternehmen fernbleiben kann, ohne dass das einem auffällt?
  • Und eine Familie scheint er auch nicht zu haben. Oder die ist sehr diszipliniert und wartet ein halbes Jahr lang ab, ob die US Behörden ihren Verwandten aus der Gefangenschaft holen. Was für ein Umfeld vermisst jemanden nicht, der nach Nordkorea reist und dann nicht zurückkommt und nichts von sich hören lässt?

Ich muss sagen, das ist alles reichlich geheimnisvoll. Allerdings müssen wir wohl noch abwarten, ob Toner heute bei seinem täglichen Pressebriefing mehr zu sagen hat. Wenn nicht, dann dürfte ich nicht der Einzige sein, der sich diese Fragen stellt und vermutlich werden einige Leute mit besseren Netzwerken auch ein paar Antworten bekommen. Bisher reicht die Spannweite von einemVerwirrten oder Touristen, der sich nicht an die Regeln halten wollte (und keine Freunde und Bekannte hat) über einen Menschen aus der Schattenwelt, dessen Geschäfte schlecht gelaufen sind bis zu einem Spion. Ziemlich sicher kann man sich dagegen sein, dass es sich nicht um einen erleuchteten Aktivisten oder sowas handelt. Ich bin gespannt in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Bevor man darüber nicht mehr weiß, braucht man eigentlich auch nicht weiterzuspekulieren.

5 Antworten

  1. nach dem standard.at nach, dürfte sich der liebe herr missionarisch betätigt haben! (http://derstandard.at/1302745179975/Missionarische-Betaetigung-Nordkorea-will-US-Buerger-anklagen)

    • …und KCNA hat mittlerweile auch ne Medlung rausgegeben, nach der er sein Verbrechen gegen das Land gestanden hat. Was allerdings nicht gesagt wird ist, worin das Verbrechen bestand. Aber da melden ja mittlerweile einige, dass er missioniert hat. Ein bisschen spanisch kommt mir das immernoch vor, aber wir werden in den nächsten Tagen bestimmt noch mehr hören.

      • laut der „kleinen zeitung“ ist der 60-70 jährige mann mitglied einer kirche in „orange county, kalifornien“. ps: mir gefällt dein blog echt sehr gut, bin ein eifriger leser🙂

        • Ja, der Name des Festgenommenen und angebliche Anklagepunkte sind bekannt, aber was mich mehr wundert, ist folgender Satz der yonhap:

          „According to one source cited by Yonhap, “We know that many Korean churches in America have been doing missionary work in North Korea. It appears that this accident happened within that process.”

          Gibt es da so etwas wie eine kleine community von US-Koreanern in Pyongyang („many Korean churches in America), die es schaffen, offiziell mit einem Business-Visum einzureisen und nebenbei das Wort Gottes zu verbreiten.
          Welche Geschäfte betreiben diese US-Koreaner in Nordkoreaner nominell?
          Kann man irgendwo Zahlen für die Größe der US-Koreaner-community in Pyongyang eruieren?

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s