Hervorragende Ressource zur Nordkorea-Recherche

Eben bin ich recht zufällig auf die Military Policy Awareness Links (MiPALs) des Military Education Research Network (MERLN) verschiedener Bibliotheken der USA gestoßen, war sehr begeistert und wundere mich ein bisschen, dass mir das nicht schon früher über den Weg gelaufen ist (oder ich ihm). Dort gibt es nämlich eine wirklich tolle und sehr aktuelle (das scheint zumindest wöchentlich geupdatet zu werden) Linksammlung zu frei zugänglichen Dokumente, Statements, Artikel und E-Books zu Nordkorea (auch zu anderen Themen. Aber dashier ist eben kein Afghanistan- oder Massenvernichtungswaffen-Blog, sollte man allerdings zu anderen (Sicherheits-)Themen recherchieren, ist es auf keinen Fall schädlich dort vorbeizuschauen). Da es ein Seite von US-Bibliotheken ist, decken die Dokumente und Statements all das ab, was das Weiße Haus, das US-Verteidigungs- und -Außenministerium und die Legislative so produziert haben, aber eben alles fein chronologisch sortiert an einem Ort. Toll!

Die Artikel und Aufsätze sind thematisch geordnet, erfassen so ziemlich alle beeutenden  Think Tanks etc., reichen inhaltlich vom Cheonan-Zwischenfall über Menschenrechte, das Nuklearprogramm und Terrorismus bis zu Vorgängen innerhalb der nordkoreanischen Regierung und der Außenpolitik und decken die Zeit der letzten vier Jahre ab (Natürlich sind auch die nicht vollständig, aber ich hab bisher noch wenig gesehen, was dem so nahe kam). Es gibt auch noch Sektionen mit weiterführenden Links zu Datenbanken und weiteren Dokumentsammlungen, aber da hat man scheinbar nicht so viel Arbeit reingesteckt.

Wenn man sich zu einem speziellen Thema auf den aktuellen Stand bringen, dann kann man sich entweder aufwändig auf die Suche machen und die verschiedensten Datenbanken und wasweißich alles durchwühlen, oder man fängt hier an. Wie man es macht ist natürlich jedem selbst überlassen, ich habe mir die Seite jedenfalls gebookmarkt. Es ist wirklich schwer ein Haar in der Suppe zu finden, allerdings sollte man sich bewusst sein, dass die Seite sich der Natur der Dinge gemäß (militärischer Fokus) hauptsächlich an „handfesten Themen“ abarbeitet. Gesellschaftliches und auch ökonomisches wird nur am Rande gestreift, sofern es auf Sicherheitsfragen bezogen werden kann. Außerdem habe ich eben gemerkt, dass man sich scheinbar nicht sehr intensiv um die „Linkpflege“ kümmert, denn es gibt einige die tot sind (allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung wie unerfreulich es ist, das richtig zu machen (oder wie unerfreulich es wäre, wenn ich mal damit anfangen würde). Das habe ich jetzt hauptsächlich geschrieben, weil ich mich nicht wohl fühle, wenn ich nicht irgendetwas zum rumnörgeln finden kann. Am besten ihr schaut es euch selbst an, falls ihr es nicht schon kennt.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s