IAEA-Bericht zu Nordkoreas Nuklearprogramm: Gute Zusammenfassung aber nichts Neues

In den letzten Tagen konnte man ja hin und wieder in den Medien von einem vertraulichen Bericht der IAEA über Nordkoreas Nuklearprogramm lesen, nach dem Nordkorea Teile für das Programm auf dem internationalen Schwarzmarkt erworben hat. Stimmt, das steht da tatsächlich drin, aber es ist ja nicht so, dass das nicht allgemein bekannt wäre. Wie immer, wenn irgendwelche vertraulichen Berichte, die was mit Waffen zu tun haben auf dem Markt sind, muss man nur bei Arms Control Wonk vorbeischauen et voila, da ist das Ding (und wenn man sich auch für den Iran interessiert, kann man den IAEA-Bericht zum iranischen Atomprogramm gleich noch dazu lesen).

Da unsere Medien (obwohl bei Ansicht dieses Artikels klar wird, dass Iran momentan der „nukleare Eyecatcher“ ist (warum sonst sollten die Autoren den Artikel mit: „Laut IAEA hat Iran Teile für Atomprogramm vom Schwarzmarkt“ überschreiben, obwohl es nur um Nordkorea geht)), was den „Geheimbericht“ und Nordkoreas Kundschaft bei dem „geheimen Netzwerk“ angeht, ja recht geheimnisvoll getan haben, will ich euch die Absätze zu dem Thema nicht vorenthalten. Aber bitte nicht enttäuscht sein, die sind nämlich sehr unspektakulär. Am interessantesten dabei ist wohl noch der Untere, aus dem ja indirekt hervorgeht, dass das Khan-Netzwerk (oder doch vielleicht ein anderes „Geheimnetzwerk“? Wer weiß es schon…) wirklich wie so eine Art Tauschbörse für nukleares Know-How und Material funktioniert hat und das auch die IAEA vermutet, dass Nordkorea bereits vor 2001 verborgene Anlagen hatte und also in den Verhandlungen um das Programm eine ziemliche Farce veranstaltet hat.

35. Information available to the Agency indicates that some of the technology and information required for a uranium enrichment programme was acquired through the same clandestine supply network referred to below (paragraph 50), and that the DPRK has attempted to procure from a wide range of suppliers material and equipment suitable for use within an enrichment programme, such as vacuum components, electronic equipment and dual-use, computer numerically controlled machine tools.

50. In December 2003, the Socialist People’s Libyan Arab Jamahiriya informed the Agency that it had imported from the same clandestine supply network that had also assisted it with centrifuge enrichment technology and information on weapon design and development, two small cylinders containing UF6 in September 2000, and one large cylinder containing UF6 in February 2001. Libya stated that the original agreement with the clandestine network had been for the provision of 20 tonnes of UF6. The Agency’s sampling and analysis of the UF6 indicated that one small cylinder contained natural uranium and the other contained depleted uranium; the large cylinder contained natural uranium. The Agency has established the route of transport of the UF6 cylinders, all three of which were present in the DPRK prior to their transfer to Libya. Although the Agency cannot confirm the origin of the UF6 in the cylinders, it is very likely that the natural UF6 in the large cylinder originated in the DPRK, whereas the UF6 contained in the two small cylinders did not. This would indicate that the DPRK had undeclared conversion capabilities prior to 2001.

Insgesamt ist der Bericht ganz interessant zu lesen, wenn man sich für das nordkoreanische Nuklearprogramm interessiert, denn hier ist relativ wertungsfrei das zusammengefasst, was man wirklich über das Programm weiß (Gerüchte etc. mussten draußen bleiben), es ist also ne vernünftige Quelle. Wenn man sich bereits ein bisschen mit dem Thema befasst hat, dann gibt es nicht viel Neues zu finden, aber es ist ja nie schlecht, einen Überblick über die Historie und den aktuellen Status (soweit bekannt) des Atomprogramms zu haben. Viel Spaß beim Lesen…

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s