Das DPRK Food Aid Blog und weitere Ressourcen: Gutes Futter für die Recherche

Ich freue mich ja immer, wenn ich mal wieder ein neues Blog finde, das ich euch hier vorstellen kann. Besonders schön finde ich es, wenn es sich dabei um eine spezialisierte Seite handelt, die sich nur auf ein (hoffentlich) relevantes Thema konzentriert.

DPRK Food Aid Blog: Wichtiger Aspekt wird kenntnisreich beackert

Deshalb stelle ich euch heute auch mit großem Vergnügen das DPRK Food Aid Blog vor. Dort geht es, wie der Name auch schon nahelegt, in erster Linie um die Nahrungsmittelhilfen für Nordkorea und die Ernährungssituation im Land. Damit füllt das Blog eine Lücke, die zwar auch schon sehr gut von Noland und Haggard mit beackert wurde, aber eben nicht exklusiv. Das Blog existiert jetzt etwa seit 2 Monaten und kommt bisher auf elf Einträge. Dabei wird ein breites inhaltliches Spektrum rund um das Kernthema behandelt. Der Autor nimmt sich manchmal akademische Artikel zum Thema vor und schreibt dazu recht hilfreiche Rezensionen. Manchmal greift es auch Pressemeldungen oder Veröffentlichungen von NGOs auf und analysiert und kommentiert diese.

Insgesamt tut der Autor Yong Kwon, ein in Washington lebender Analyst und Journalist (er schreibt häufiger in der Asia Times Online), dies sehr kenntnisreich und undogmatisch, was die Lektüre seiner Artikel zu einer angenehmen Angelegenheit macht. Solltet ihr in Zukunft fragen zur Ernährungssituation in Nordkorea haben, die hier nicht hinreichend beantwortet werden, kann ich euch nur empfehlen, erstmal das DPRK Food Aid Blog zu konsultieren.

LINK News Brief: Umfassender aber übersichtlicher wöchentlicher Überblick über wichtige Entwicklungen

Und wenn ich schonmal beim Hinweisen bin, werde ich auch direkt damit weitermachen und auf einige andere lesenswerte Informationsquellen verweisen. Zufällig bin ich kürzlich über den sehr nützlichen „NK News Brief“ der in den USA ansässigen Menschenrechtsgruppe Liberty in North Korea (LINK) gestolpert. LINK setzt sich stark für nordkoreanische Flüchtlinge ein und versucht darüber hinaus das häufig sehr polarisierte und durch politische und andere Interessen verzerrte Bild des Landes und seiner Menschen in einem ausgewogeneren Licht darzustellen. Die Macher hinter LINK fahren eine sehr moderne und durchdachte Kampagne und dazu gehört eben auch den News Brief. Dieses erscheint wöchentlich und enthält nicht nur Hinweise auf Meldungen und erschienene Berichte etc. zu Menschenrechtsfragen, sondern zum gesamten Nachrichtenspektrum. Die einzelnen Hinweise sind normalerweise mit kurzen Teasern versehen, die den Inhalt des jeweiligen Artikels beschreiben. Dabei bleibt der Newsletter aber immer angenehm übersichtlich und ufert mit seinen 20 bis 30 Meldungen nicht aus. Der News Brief bietet definitiv eine hervorragende Ergänzung zu den anderen Newslettern, die es so gibt und dürfte vor allem für die, die nicht die Zeit oder Lust haben, sich täglich zu informieren, sondern einfach den allgemeinen Überblick wahren wollen, von großem Nutzen sein. Natürlich sollte man trotzdem seinen kritischen Kopf angeschaltet lassen, aber bisher kommt mir der News Brief sehr differenziert und nicht einseitig vor.

Auf der Website von LINK (der News Brief ist auf dem Blog angesiedelt) gibt es darüber hinaus noch jede Menge Infos zur Arbeit der Organisation, aber vor allem auch eine fast erschöpfende Linksammlung zum Thema Menschenrechte,  die sehr hilfreich sein dürfte, wenn man sich zu diesem Thema informieren möchte.

East Asian Strategic Review: Jährliche japanische Perspektive auf die strategische Situation in der Region

Und dann gibt es da noch eine Publikation, die ich bisher scheinbar übersehen hatte, die aber eine nicht uninteressante japanische Perspektive bietet. Der East Asian Strategic Review wird jährlich vom japanischen Think Tank National Institute for Defense Studies (NIDS) veröffentlicht, der zum Verteidigungsministerium gehört. Die jährlich erscheinende Publikation analysiert das strategische Umfeld Japans, sowie Fragen besonderer Wichtigkeit, wie gesagt natürlich aus japanischer Perspektive. Und weil zu diesem strategischen Umfeld natürlich auch Nordkorea gehört findet sich im bis 2001 zurückreichenden Online-Archiv auch für jedes Jahr mindestens ein Artikel, der sich mit Nordkorea bzw. der Koreanischen Halbinsel als Ganzes beschäftigt. Das Ganze ist vor allem, aber nicht ausschließlich interessant, wenn man sich für einen japanischen Blick auf die Situation interessiert.

Wie immer werde ich die vorgestellten Ressourcen demnächst auch an ihre entsprechenden Plätze in meiner Linkabteilung einfügen. Das heißt das DPRK Food Aid Blog kommt zu den Blogs, den News Brief ordne ich mal zu Forschungsinstitute und Think Tanks mit regelmäßigen Newslettern und Analysen  und die Homepage von LINK zu Fundstellen zum Thema Menschenrechte. Der East Asian Strategic Review kommt zu den Online Zeitschriften.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s