Wem die Stunde schlägt: Schreibt euer Szenario zu Nordkorea in vier Jahren und gewinnt eine Kim-Familien-Uhr oder einen anderen Hammerpreis

Update (12.11.2012) Ein paar weiterführende Erklärungen: Auf Anfrage will ich noch kurz einige Dinge am Modus klarstellen. Ihr müsst beim Einreichen eures Szenarios nur euren Namen angeben. Ich dachte das käme denen entgegen, die ihre Daten (und sei es nur die E-Mail Adresse, nicht einfach so für nichts hergeben wollen). Ich habe mir das so vorgestellt, dass ich nach Abschluss des Gewinnspiels die Namen der Gewinner bekanntgebe und sie bitte, ihre Anschrift zu übermitteln, damit ich ihnen ihren Gewinn schicken kann. Sollte ein Namen doppelt sein, so habe ich immernoch die unterschiedlichen Szenarien der Autoren, anhand derer ich unterscheiden kann, aber hier würdet ihr mir natürlich helfen, wenn ihr einen markanten Namen nutzen würdet, der wenig Verwechslungspotential birgt. Naja und damit ihr auch wisst, wann ihr erfahrt, ob ihr gewonnen habt oder nicht, habe ich mir ein Enddatum überlegt. Der Wettbewerb läuft bis Freitag 23. November um 24 Uhr. Alles was später kommt kann ich nicht mehr berücksichtigen. An dem darauffolgenden Wochenende werde ich dann die Gewinner bekanntgeben und mit ein bisschen Glück könnt ihr Ende der Woche dann schon eure neue Uhr an die Wand hängen oder ne Todeskippe rauchen.

Solltet ihr noch weitere Frage hinsichtlich des Modus haben, dann immer her damit. Ich beantworte sie gerne.

Außerdem hat mich Nachricht über ein technisches Problem erreicht. Bei einem Teilnehmer kam nach der Nutzung des Briefkastens eine Fehlermeldung und das abgeschickte Formular ist scheinbar irgendwo im Nirvana des Netzes verschwunden. Also legt euch den Text für alle Fälle in die Zwischenablage und probiert es nochmal, wenn ihr eine Fehlermeldung bekommt. Außerdem sagt mir bitte Bescheid unter tobid001(ätt)yahoo(Punkt)de, denn wenn das öfter vorkommt oder schon vorkam, muss ich mir noch ne Alternative überlegen.

 

Ursprünglicher Beitrag (10.11.2012): Wie mir eben aufgefallen ist, ist mir mal wieder ein Fauxpas unterlaufen, den die meisten meiner Freunde und Familienangehörigen schon von mir kennen. Ich habe einen Geburtstag vergessen. Dieses Jahr hat es das Blog getroffen. Völlig unbeachtet von mir, hat es im August (die Toleranz von drei Monaten habe ich mir auch bei Freunden und Familie gesetzt) seinen dritten Geburtstag gefeiert. Und wie das zu Geburtstagen des Blogs so üblich ist, gibt es auch mal wieder was von mir. Nach dem das vorletztes Jahr so medium ausfiel und letztes Jahr so richtig jämmerlich, habe ich dieses Jahr weder Kosten noch Mühen gescheut, um euch so richtige Kracher bieten zu können.

Ein kleiner Contest zum Thema „Zeit“

Und weil ich solche Kracher natürlich nicht einfach so unters Volk bringen werde, gibt es einen kleinen Contest, bei dem ihr was Kleines tun müsst. Aber dazu später mehr. Erstmal die Gewinne, damit ihr nachher auch wisst, dass es sich so richtig lohnt, an meinem Superdupercontest teilzunehmen.

Das ganze steht mehr zufällig, aber doch irgendwie passend unter dem Motto „Zeit“. Immerhin hat die in diesem Jahr in Nordkorea ja eine beträchtliche Rolle gespielt. Einerseits, weil Ende letzten Jahres eine Zeitenwende begann, weil die Uhr für Kim Jong Il abgelaufen war. Dafür hat aber der junge Kim Jong Un zumindest rein physisch noch jede Menge Zeit. Andererseits fragten sich nach dem Tod Kim Jong Ils auch viele, ob die Zeit für das Regime in Pjöngjang jetzt endgültig vorbei sei oder zumindest schneller runterticke. Man ist sich da noch immer nicht ganz einig, aber es gibt viele Stimmen die sagen, dass Kim Jong Uns Zeit, das Land wirtschaftlich zu reformieren begrenzt sei und das er innerhalb einer gewissen Spanne Ergebnisse liefern müsse. Wir werden sehen und uns bis wir näheres dazu wissen, die Zeit mit Verlosungen und Ähnlichem vertreiben.

Die Preise

Wenn die Stunde schlägt

Beim Hauptpreis muss die Beziehung zur Zeit nicht wirklich erklärt werden. Sie ist im doppelten Sinne augenfällig. Er ist eine Zier für jede Wohnung,  sieht aber nicht nur gut aus, sondern er ist auch multifunktional und für jeden Geschmack einsetzbar. Außerdem ist der Hauptgewinn streng limitiert. Um genau zu sein, kann ich euch garantieren, dass der Gewinner ein absolutes Unikat in seinen Besitz bringt (ob ihr dann damit eurer Zeit voraus seid, oder eher hinterherhechelt, das sei mal dahingestellt). Und das Beste: Eine Batterie ist auch mit bei…

Wertet jeden Raum ungemein auf. Der extrem limitierte Kim Familien-Zeitmesser…

Ob visionär in die Zukunft blickend (Modell „Fünf vor Zwöf. Die Uhr tickt!“)…

…eher für Nostalgiker (Modell „Fünf nach Zwölf. Die Uhr ist abgelaufen!“)…

…oder einfach zeitlos (Modell „Zeitloser Klassiker“). Für jeden Geschmack hat die epochale Uhrenedition was zu bieten.

Langeweile und überflüssige Lebenszeit vertreiben

Beim zweiten Gewinn ist der Bezug zur Zeit auf den ersten Blick nicht ganz so naheliegend. Jedoch gibt es neben dem zeitlosen Design der Verpackung einen weiteren Aspekt, der einen ganz klaren Bezug zur Zeit hat. Immerhin halfen die hier verlosten Produkte, Kim Jong Il dabei, seine Verweildauer auf Erden zu verkürzen. Der glimmende Sargnagel kann auch euch einige Minuten (und vielleicht sogar vielmehr) Langeweile ersparen helfen.

Der zweite Gewinn ist nicht unbedingt dazu angetan Räume aufzuwerten, jedenfalls wenn man ihn in Gebrauch nimmt. Allerdings ist die Verpackung dafür sehr ansehnlich. Ein Produkt aus einer der Vorkämpfernationen wider den Tabakmissbrauch. Ob ihr mal gerne was anderes rauchen wollt oder einfach ein gutes Smalltalkthema braucht, die Dinger sind in fast jeder Lebenslage nützlich.

Kims Beste. So gut, dass Kim Jong Il selbst sich mit den minderwertigen Produkten vom Klassenfeind abgab, um mehr für sein Volk übrig zu lassen (Klick auf das Bild führt zum Beleg).

Kims Beste. So gut, dass Kim Jong Il selbst sich mit den minderwertigen Produkten vom Klassenfeind abgab, um mehr für sein Volk übrig zu lassen (Klick auf das Bild führt zum Beleg).

Die Zeit sinnvoll Nutzen: Lernen vom Besten

Naja und weil aller guten Dinge drei sind und bisher nur die ästhetischen und die physischen Bedürfnisse abgedeckt wurden, habe ich noch was für den Geist draufgelegt. Nicht direkt ein Zeitvertreib, aber dafür vielleicht so etwas wie eine sinnvolle Verwendung selbiger (das ist Ansichtssache). Eine kleine Best-of Auswahl aus dem umfangreichen Gesamtwerk Kim Jong Ils. Die Brücke durch die Zeit schlägt dabei die Arbeit: „Über die Weiterentwicklung des Bildungswesens“, denn wie wir wissen hat Kim Jong Ils Sohn Kim Jong Un mittlerweile auch schon seine Spuren in diesem Feld hinterlassen.

Drei Klassiker aus dem Verlag für fremdsprachige Literatur, Pjöngjang

Drei Klassiker aus dem Verlag für fremdsprachige Literatur, Pjöngjang.

Trostpreis für alle Teilnehmer

Es gibt auch noch einen  Trostpreis für jeden der mittmacht und der es haben will. Dazu machen wir eine Zeitreise zwei Jahre zurück. Das Geschenk von damals gibt es auch heute wieder, bezeichnenderweise beginnt der Titel mit „Läuft die Uhr ab?“.

Was ihr tun müsst

Naja, und nachdem ihr jetzt wisst, was ihr gewinnen könnt, seid ihr sicherlich begierig zu wissen, was ihr dafür tun müsst. Keine Sorge, ist nicht viel.

Nordkorea in vier Jahren

Ihr werdet euch vielleicht denken können, dass auch das wieder mit dem Thema des Tages zu tun haben wird. Wir werden eine kleine Zeitreise machen. Da gerade in den USA ein alter Präsident gewählt wurde, in vier Jahren aber ein neuer kommen wird, dachte ich mir, wir helfen schonmal ein bisschen bei der Vorbereitung und überlegen uns, welches Bild sich dem Mann, der in vier Jahren zum US-Präsidenten gewählt wird, mit Blick auf Nordkorea (oder einfach nur dem Vereinigten Korea?) bieten wird.

Ein Szenario entwerfen

Von euch hätte ich also gerne in den Briefschlitz unter diesem Artikels irgendeine Art von Szenario gesteckt (wenn man die Szenarien anderer Leute liest, schränkt das die Kreativität öfter mal ein). Aus welcher Perspektive und wie lang, wie glaubwürdig und ob bierernst oder irgendwie witzig ist mir vollkommen schnuppe, man sollte nur nachher irgendeine Art von Bild vor Augen haben. Seid einfach ein bisschen kreativ, lasst euch was einfallen und schreibt es auf, dann habt ihr eine Chance auf den Gewinn. Ich werde nicht irgendwie bewerten, sondern die Preise unter allen Teilnehmern verlosen, eure Chancen stehen also garnicht so schlecht, ihr dürft es aber trotzdem an Freunde weitersagen, die nach guter Literatur, einer neuen Zigarettenmarke oder natürlich einer richtig schönen Küchenuhr suchen, denn ich bin natürlich auf möglichst viele kreative Szenarien gespannt. Wenn der Contest zuende ist, werde ich dann alle eure Szenarien veröffentlichen (also spart an unflätigen Wörtern…).

Und eine Kleinigkeit gibt es da noch: Denn ihr müsst euch für den Fall eines Hauptgewinns für eines der Uhrmodelle entscheiden. Daher hätte ich gerne eure Wahl und verbunden damit eine kleine Begründung, warum ihr den gewählten Kim haben wollt (sowas wie: „Kim Il Sung hatte den besten Modegeschmack/den Japanern auf die Glocke gehauen/war der fähigste Staatsmann“;“Kim Jong Il hat die coolste Geburtsgeschichte/Sonnenbrille/Jacke“ oder „Kim Jong Un kann am besten kochen/die hübscheste Frau/kann am besten Schwiizerdütsch“ (kann er nicht! Aber sei’s drum)).

Der Contest wird einige Tage laufen, ich habe mir aber noch nicht genau überlegt wie lange, aber ich werde nochmal bescheidsagen, wenn das Ende nahe ist. Daten oder so brauche ich von euch erstmal nicht, das können wir immernoch machen, wenn ich den Gewinner bekanntgebe. Ihr könnt also wenn euch das wichtig ist in das Pflichtfeld irgendwelche fiktiven Namen eingeben. Wenn ihr den Trostpreis wollt, müsst ihr das einfach dazuschreiben und eure E-Mail Adresse eingeben. Ich werde euch hier über den Verlauf des Wettbewerbs auf em Laufenden halten

Na dann wünsche ich viel Spaß und Erfolg und freue mich auf eure Ideen…

4 Antworten

  1. Es wäre sehr begrüßenswert wenn du die Gewinner Storys oder alle….veröffentlichen würdest, falls du das nicht ohnehin schon hattest.

    • Oh, hatte ich das vergessen zu sagen. Das ist definitv der Plan. Ich meine, was soll ich allein denn damit. Ihr werdet natürlich alle Einsendungen zu lesen bekommen.

    • Danke für den Hinweis. Den Link kannt ich noch garnicht. Aber vielleicht freut sich ja dr eine oder andere das in Papierform für sein Bücherregal zu haben…

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s