Interessanter Reisebericht: Sophie Schmidt erzählt von der Schmidt/Richardson Reise nach Nordkorea

Mir ist erst kürzlich aufgefallen, dass ich schon ewig keinen Reisebericht mehr verlinkt habe. Das dürfte in erster Linie damit zu tun haben, dass sich diese Berichte im Allgemeinen so ungeheuer ähnlich sind. Diese Ähnlichkeit rührt daher, dass die grundlegenden Erlebnisse aller Touris gleich sind (Handy, Fotos, Guides, etc.) und dass es auch garnicht so einfach ist, Orte zu besuchen die nicht zum Standardprogramm gehören. Da ich euch aber nicht mit immergleichen Berichten langweilen wollte, habe ich beschlossen, nurnoch auf die hinzuweisen, die in irgendeiner Art etwas Besonderes an sich haben.

So einen Bericht gibt es jetzt nochmal. Ihr erinnert euch ja vielleicht an die viel tamtamte Reise von Bill Richardson (ex New Mexiko) und Eric Schmidt (Google) nach Nordkorea, bei der substantiell eigentlich nichts rumkam außer ein bisschen mediales Rampenlicht auf Pjöngjang (sie haben ja noch nichtmal den armen Kenneth Bae befreien können, da muss wohl nochmal sonstwer rüberfliegen) und ein paar schlaue Sprüche von Eric Schmidt (aber wenn man schonmal da ist, dann muss man ja wenigstens ein paar Sprüche reißen..).

Nachdem die Ergebnisse der Visite nicht wirklich greifbar geworden sind, hat jetzt wenigstens Sophie Schmidt, Erics Tochter die ebenfalls zur Reisegruppe gehörte, einen Bericht zu der Reise geschrieben und erzählt uns, wie sie den Besuch erlebt hat. Eigentlich hat sie, denke ich, ziemlich ähnliche Voraussetzungen wie viele Touristen die nach Nordkorea fahren. Sie weiß ein Bisschen was, aber nicht allzuviel über das Land, geht aber ziemlich unvoreingenommen an die Sache. Und weil ihr Besuch doch kein ganz normaler Touribesuch war, hatte sie etwas besseren Zugang als die meisten anderen Besucher im Land. So gibt es relativ wenige Berichte, die erzählen und zeigen, wie es in den Gästehäusern der Regierung aussieht. Die Wenigsten gehen ins Parlamentsgebäude und im Mausoleum, in dem man mittlerweile auch Kim Jong Il angucken kann, waren seit dem Umbau glaub ich auch noch nicht viele. Jedenfalls habe ich noch nirgends sonst gelesen, dass Kim Jong Ils Lieblingscomputer, ein 15 Zoll Macbook Pro da ausgestellt ist.

Naja, der Bericht ist jedenfalls wie ich finde recht charmant geschrieben und wenn man über das gewöhnungsbedürftige Layout mal hinwegsieht (da hat die junge Frau Schmidt nicht unbedingt gute Werbung für die Dienste von Google gemacht) kann man bestimmt das eine oder andere Schmankerl finden. Also viel Spaß beim lesen.

Die anderen Reiseberichte, die ich in der Vergangenheit auf dem Blog verlinkt habe, könnt ihr hier finden.

4 Antworten

  1. Eine Reise nach Nordkorea ist in der Tat etwas Kurioses… Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es fast lustig. Hier noch ein Bericht aus dem kuriosesten Land der Welt: http://www.beatrice-sonntag.de/dpr-korea-das-kurioseste-land-der-welt/

  2. Ich bin gerade über einen Reisebericht auf youtube gestolpert: http://www.youtube.com/watch?v=xICWmQbWT0I

    Was ist denn wohl davon zu halten? Ich halte es für komplett unglaubwürdig, dass eine Gruppe von Deutschen ohne Guides ein Restaurant besuchen kann und sogar noch einen Blick in die Küche werfen darf. Andererseits scheint das Video ja wohl tatsächlich in Nordkorea aufgenommen worden zu sein.
    Sagt dir vielleicht der yt-account „stimmekoreas“ was?

    • Wie kommst du darauf, dass die Gruppe ohne ihre Guides das Restaurant besucht hätte?

      • Ich hab’s mir noch mal angeschaut. Vermutlich sind es doch die beiden, die bei der Küchenbesichtigung etwas abseits stehen bleiben. Ob ihres für Koreaner eher untypischen Aussehens habe ich die zunächst für Mitglieder der Reisegruppe gehalten.

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s