In Memoriam — Das Nordkorea-Info-Forum wurde eingestellt

Einigen von euch dürfte es schon aufgefallen sein, andere würden es vielleicht erst in ein paar Tagen oder sogar überhauptnicht merken. Scheinbar wird das Nordkorea-Info Forum, dessen einzige Verbindungen zu meinem Blog eine große thematische Schnittmenge und gemeinsame Leser sein dürften (die Namensähnlichkeit habe ich verschuldet, weil ich das Forum nicht auf dem Zettel hatte, als ich mein Blog benannt), in Zukunft nicht mehr für Diskussionen deutschsprachiger Nordkoreainteressierter offenstehen.

Das finde ich sehr schade, denn das Forum war eine echte Bereicherung für das Netz. Einerseits, weil es Interessierte mit sehr unterschiedlichen Hintergründen und Einstellungen zusammenbrachte und andererseits, weil sich dort Einiges an Erfahrungen und Kenntnissen versammelte und man auf (fast) jede, noch so abwegige Frage, irgendeine Antwort bekam. Nungut: Meine Anfrage, ob das Pflücken einer Kimjongilia oder Kimilsungia strafbar sei, wurde nicht zu meiner vollen Zufriedenheit beantwortet, aber wie auch? So eine abwegige und hypothetische Frage kann man ja auch nicht wirklich beantworten. Denn wer wäre schon so verrückt eine der Kronen der Schöpfung, oder besser (und weniger religiös begründet) gesagt, der historischen Notwendigkeit, einfach so mirnichtsdirnichts zu pflücken.

Dieser Gedankengang führt mich auch gleich zu einem wichtigen Punkt: Dass ich das Ende des Nordkorea-Info-Forums für einen großen Verlust halte, soll nicht bedeuten, dass ich alles, oder auch nur einen großen Teil dessen, das dort geschrieben wurde, irgendwie gut fand. Dort wurden Unmengen von Schwachsinn verzapft, von Geschichtsklitterung, über Relativierungen über Lobeshymnen auf Stalin bis hin zu ernsthaft menschenverachtendem, konnte ich ziemlich vieles finden, das bei mir zu einem unmittelbaren Aufrollen der Zehennägel mit nachfolgendem Brechreiz führte. Es hat mich auch furchtbar genervt, dass Kritik in die eine Richtung sehr wohlwollend betrachtet, in eine andere streng begutachtet (und oft genug zensiert) wurde. Natürlich fand ich es auch nicht gerade prickelnd, dass jeder Hinweis auf mein Blog binnen ziemlich kurzer Zeit wieder aus dem Forum verschwand (auch wenn ich das nachvollziehen kann. Kann ja schließlich jeder mit Konkurrenz umgehen wie er mag.). Aber trotz all dieser Kritikpunkte glaube ich, dass ohne das Forum etwas fehlen wird.

Einige Leute, die sich für Nordkorea und seine Menschen interessieren und die sich gerne darüber austauschen, werden „heimatlos“ sein und einige interessanten Infos und Erfahrungen, über die diese Leute verfügen, werden ungesagt bleiben. Und naja, wir sind hier ja nicht in Nordkorea (um mal eine blöde Phrase zu bemühen). Wenn es Leute gibt, die anderer Meinung sind, dann kann man das diskutieren und wenn man sich nicht einigen kann, dann bleibt es eben bei verschiedenen Meinungen. Naja, aber ohne andere Meinungen zu hören, wird die Geschichte ein bisschen langweilig werden. Auch deswegen wird das Forum fehlen.

Aber wer weiß: Vielleicht überlegt es sich der Administrator des Forums (dem ich trotz aller Kritik für seine Mühe danken will) anders und versucht es nochmal. Oder er schaltet wenigstens das Archiv frei, das voller spannender Infos ist. Vielleicht nimmt ja auch einer der Leute, die in dem Forum aktiv waren, die Mühe auf sich, und startet ein Nachfolgeprojekt (und vielleicht dann mit etwas „liberaleren“ Regeln).

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s