Trash zum Sonntag (V): Drohsh Sonderausgabe

Dank der jüngsten Drohkaskaden aus Nordkorea, gibt es seit längerem endlich nochmal ordentlich Trash zum Sonntag. Und weil es ja einen nicht zu unterschätzenden Hype um Nordkorea gab, haben sich auch die Premiumtrashproduzenten nicht lumpen lassen (man könnte sogar anzweifeln, dass das was die produzieren wirklich Trash ist (fragt mal das Grimme-Institut) aber  mit dem Label Premiumtrash fährt man glaube ich ganz gut. Also gibt es heute eine sehr ausführliche Sonderausgabe von Trash am Sonntag, die ich mit „Drohsh am Sonntag“ überschreiben will…

Ein von mir sehr geschätzter Premiumproduzent ist die Heute-Show. Und die widmete am Freitag fast ihre halbe Ausgabe dem Schweinchen Dicktator.

Auch mein Lieblingspremiumtrashverein aus dem Norden hat zugeschlagen und zwei Clips produziert:

Ein Premiumtrahproduzent der besonderen Art ist ja Die WELT. Die wollen das nämlich meistens garnicht. Aber bei solch ungewolltem Trash verstellt einem der Fremdscham ja öfter mal das Vergnügen am Schrott.
Deshalb bin ich ganz froh, dass sie es dieses Mal hingekriegt haben, einfach mal gewollt lustig zu sein. Geht doch! Vielleicht sollten Springers mal ein paar Politikredakteure zu Satirikern umschulen. Viel lernen müssen die da nicht mehr…

Apropos lustig. Den Postillion habe ich zwar gestern schon verlinkt, aber da ich diesen Text so gut fand, hier nochmal der Bericht zu Kim Jong Uns neuester ultimativer Drohung. Dort hat man sich dem Thema aber auch schon früher gewidmet, als der kleine Timmy mit Stinkbomben drohte

Das Ministerium für Innere Schönheit hat sich dagegen so richtig ins Zeug gelegt und eine Interviewreihe mit Kim Jong Un und seinem Ferd auf die Beine gestellt. Wie einem so ein Interview gelingt könnte er z.B. vom Postillion abgeguckt haben. Naja, wenn sich der Autor noch ein bisschen mehr bemüht hätte, dann hätte er auch Kim Jong Un noch ganz in echt in sein Wohnzimmer bekommen. Ähnlich wie es diesen Leuten vom schwedischen Fernsehen ausversehen „gelungen“ ist.

So und damit sind wir auch langsam am Ende der Halde angekommen. Die taz hat nämlich das geschafft, was ich eben oben angesprochen habe und unfreiwilligen Trash produziert. Sie ist einem Fake-Video aufgesessen, aber das kann ja jedem Mal passieren, z.B. mir. Allerdings war die Reaktion, nachdem der BILDblog darauf hinwies, dass es sich um ein Fake handele so bescheuert, dass es dafür eigentlich keine Entschuldigung mehr gibt. Aber lest selbst.

Damit kommen wir auch schon zum internationalen Trash. Hier kenne ich mich leider nicht so gut aus, deshalb nur wenig, dafür aber lustiger Trash aus dem Englischsprachigen.
The Onion hat sich ziemlich ausführlich mit Kim und seinen Eskapaden befasst. Allerdings wurde leider keins der immer großartigen Videos produziert. Macht aber nichts, denn eines der Alten passt eigentlich eins zu eins für die aktuelle Lage. Nur ein kleines Detail stimmt nicht mehr ganz:

Bei dem Anderen musste ich einfach nur ordentlich lachen (Bild via The Adventures of Accordeon Guy in the Twenty-First Century):

Und wer sich nach soviel Trash am Sonntag fragt, was das eigentlich alles soll, für den gibt es noch eine Art theoretischen Überbau zum Nordkorea-Trash und seinem Konsum, für die ich DRadio Wissen sehr dankbar bin (denn ich habe mich schon öfter gefragt, was das alles eigentlich soll). Also hört euch den Meta-Trash einfach mal an, lohnt sich!

Advertisements

2 Antworten

  1. Fand gerade folgenden Trash:

  2. Dass der geschätzte „Postillion“ auch im Interview-Fach tätig ist, ist dem Minister (aus Zeitgründen, selbstverständlich) bisher entgangen. Die Kürze, Knäppe und Linkfreiheit des verlinkten Interviews war dem Minister aber eine erfrischende Freude, so dass er dieses postillionsche Stilmittel in Bälde kopieren wird.
    Herzlichst & Ehre dem Obersten Führer,
    die geile und leicht angefeuchtete Sekretärin

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s