Freie Beitragsseite


Ich habe mal ein kleines Experiment vor, von dem ich nicht so genau weiß, ob es Sinn macht oder nicht, aber wenn ich es nicht ausprobiere, werde ich es auch nie herausfinden. Es geht darum, dass einige von euch ja öfter mal Sachen wissen, finden oder auch suchen, die ich hier nicht unbedingt abdecke. Manche machen mich öfter mal per Mail oder per Kommentar auf Verschiedenes aufmerksam, aber ich kann nicht immer alles verarbeiten, was ich eigentlich sehr schade finde. Daher habe ich mir überlegt, dass man die Kommentarfunktion ja grundsätzlich auch als eine Art kleines Forum nutzen könnte.

Ich werde also diese Seite nicht mit Inhalten füllen, sondern das euch überlassen. Die Themen sind frei und jeder der möchte kann hier Fundstücke, Ideen, Fragen oder Anmerkungen im Zusammenhang mit Nordkorea posten und diskutieren. So seid ihr weniger abhängig (seid ihr ja eh nicht, aber man überlegt ja schon öfter mal „Passt das jetzt?“) von den Sachen die ich wichtig finde und könnt thematisieren was euch wichtig ist, oder was ihr meint, was für andere interessant wäre.

Wie immer die kleine Einschränkung: Ich will nicht, dass hier so ein unglaublicher Stuss verzapft wird, wie z.B. im Forum von Spiegel Online. Wenn ihr also glaubt, dass die Amerikaner südkoreanische Schiffe versenken, wahrscheinlich mit der Hilfe Israels, um so HAARP einsetzen zu können und die Weltherrschaft endgültig an sich zu reißen (ihr wisst was ich meine!), dann tut mir und euch den Gefallen, spart euch die Energie und postet euren quatsch anderswo.

Ansonsten würde es mich freuen, wenn es hier ein bisschen Diskussion oder was auch immer abseits von meinen Pfaden und meiner Meinung gäbe. Ist wie gesagt ein Experiment. Wenn ich merke, dass ihr da keine Lust drauf habt, dann mach ich die Seite eben wieder weg. Achja, ich glaube ich werde mich dann auch sehr zurückhalten und mich nur einklinken, wenn ich wirklich was zu sagen habe. Wir werden sehen, also los jetzt…

395 Antworten

  1. Spannender Termin in München: Karl Fall, der seit 10 (!) Jahren für dei Welthungerhilfe in Nordkorea ist, wird am 12. Juli (um 19:30 h) in München Gast des Konfuzius Instituts sein und dort einen Vortrag halten. Das ist wirklich eine ziemlich tolle Gelegenheit, denn Fall ist wohl allein aufgrund der langen Dauer vor Ort einer der kompetentesten deutschen Sprecher zu dem Thema. Also schaut es euch an, wenn ihr könnt: http://konfuziusmuenchen.wordpress.com/2013/06/27/einladung-zum-80-jour-fixe/

  2. Wolle Rose kaufe? Ach ne, dafür gibts ja schon andere Monopolisten. Nochmal: Wolle Kimjongilia kaufen? Ja, das ist schon besser! Wenn ihr mögt könnt ihr bei Ebay auf eine bieten und vielleicht damit sogar das Streben des großen Koreanischen Volkes nach Unabhängigkeit unterstüzen (aber vermutlich füllt ihr nur die Klimpergeldkasse des Neublumenhändlers auf). http://www.ebay.de/itm/Begonie-Begonia-KimJongIlia-Nordkorea-Kim-Jong-Il-Blume-Kommunismus-KDVR-/221240774842?
    Naja. das mit dem Kaufen scheint ja nicht so das Problem zu sein. Das mit dem Verkaufen dagegen schon! Der Verkäufer (wenn ich das richtig verstehe) berichtet nämlich im Nordkorea-Info-Forum, dass Ebay sowas gerne schonmal löscht (hier nachlesen: http://www.nordkorea-info.de/forum/thread-1200-post-22215.html#pid22215 ). Warum? Weil es gegen Handelssanktionen verstoßen soll! Also ich weiß jetzt nicht genau, ob Ebay affig ist oder die Handelssanktionen, aber vermutlich beides.

  3. Spannender Hinweis von Nolands und Haggards Blog:
    In Brüssel gibt es am 6. Juni eine Menschenrechtsveranstaltung des Europäischen Parlaments, auf der Shin Dong-hyuk, der Protagonist aus „Flucht aus Lager 14“ gehört wird.
    Wie das bei solchen Veranstaltungen öfter mal der Fall ist, wurde die Einladung alles andere als breit gestreut, aber die Sachen sind grundsätzlich immer öffentlich (man muss eben nur davon gehört haben) und Häppchen gibt es auch. Sollte also jemand zufällig in oder um Brüssel herum sein am 6. Juni, dann wäre der Besuch dort sicherlich sehr lohnend. http://www.piie.com/blogs/nk/?p=10461

  4. Hat jemand ein hier angepriesenes Yearbook? Ich würde da gerne mal reinsehen. http://www.nknews.org/2013/05/kcna-world-factbook-america-through-north-korean-eyes

  5. Da versucht jemand verzweifelt die Sanktionen gegen NK zu legitimieren:

    http://world.kbs.co.kr/german/event/nkorea_nuclear/news_01_detail.htm?No=29640

    Frei nach dem Motto: „Hat zwar nichts gebracht, davon aber viel!“

    • Das ganze hat schon eine gewisse innewohnende Logik, die aber leider sehr vieles außer Acht lässt. Neben den Cholateralschäden zum Beispiel auch, inwiefern die Sanktionen Nordkoreas Führung quasi keinen anderen Weg mehr lassen, als das Nuklearprogramm voranzutreiben.

  6. Nächsten Dienstag (14.05.) gibt es was recht interessantes in Berlin. Die SPD-Bundestagsfraktion lädt ein zur Diksusionsveranstaltung „Krise um Nordkorea: Machtspiele eines Jungdiktators oder ernste Gefahr für den Weltfrieden?“
    Auf dem Podium sitzen Johannes Pflug, MdB, der sich einigermaßen intensiv mit dem Land befasst hat und es ganz gut kennt (obwohl ich einige seiner Thesen für wesentlich zu steil halte) Dr. Ottfried Nassauer, Direktor des Berliner Informationszentrums für Transatlantische Sicherheit und Experte im Bereich der nuklearen Nichtverbreitung und Abrüstung und Martin Chang, Sinologe und Politikwissenschaftler, Nordkorea-Experte (wobei ich nicht genau weiß, was ihn zu letzterem qualifiziert. Klar, hat mal ein Buch drüber geschrieben, aber ansonsten tritt er nicht wirklich häufig aöls Experte auf.
    Wird sich aber bestimmt lohnen. Wenn alles schiefläuft wenigstens wegen der Häppchen, mit denen ihr rechen könnt. Also meldet euch an, kostet ja nix.

    http://www.spdfraktion.de/service/termine/krise-um-nordkorea-machtspiele-eines-jungdiktators-oder-ernste-gefahr-f%C3%BCr-den-weltfr

  7. Sieht ganz so aus das NK News zu einer Bezahlseite wird/geworden ist.Für mich und sicher auch viele andere ganz klar der Zeitpunkt diese Seite aus der Favoritenleiste zu löschen.Schade, war ne ganz nette Seite.
    Doch ich finde beim Bloggen und im Internet generell sollte es um den Spaß daran und der freien Verfügbarkeit aller Inhalte gehen und nicht ums Geldverdienen.

    http://www.nknews.org/

    • Ja, habe gesehen, dass sie sowas vohaben. Ich meine sie produzieren ja auch sehr viel exklusiven Kontent, das muss sich irgendwie finanzieren. Allerdings hatte ich gedacht, sie wollten so eine Teils Teils Lösung machen, wo teile Bezahlangebote sind und andere Teile,quasi zum Locken weiter frei bleiben. Naja, wir werden sehen. Wäre jedenfalls schade drum, wenn alles „bezahlen“ wäre.

  8. Ist Südkorea ein Schwellenland? Ich hätte jetzt nämlich Industrieland gesagt.Oder hat sich KBS vertippt und eigentlich den Norden gemeint?^^

    http://world.kbs.co.kr/german/event/nkorea_nuclear/news_01_detail.htm?No=29359

    • Ich habe das auch gelesen und mich gewundert. Aber naja, kleinreden ist in der Region ja ganz gerne genommen. So kriegt man bei manchen Institutionen einen anderen Status und damit Strukturförderung, vielleicht deshalb.

  9. Da hat wohl bei KBS jemand den 1.Mai mit dem 1.April verwechselt

    aber für einen lauten Lacher war diese Meldung schon gut:

    http://world.kbs.co.kr/german/event/nkorea_nuclear/news_01_detail.htm?No=29218

  10. Habe am 5. März, nachdem sich die USA und China auf einen Resolutionstext gegen Nordkorea geeinigt haben was auf der Facebookseite gepostet, das eigentlich ganz gut die Zeit danach getroffen hat. Komponenten waren: – wildes Gedrohe; – Maßnahmen wie Nuklear- oder Raketentest (gerne auch um den 15. April) und gesteigerte Medienaufmerksamkeit.
    Wenn man dann nochmal zurückschaut, fällt einem erst auf, wie vorhersehbar die ganze Schose, in der wir jetzt stecken, eigentlich war… https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=280173842113236&id=170361556363151

  11. Zwei Fernsehempfehlungen:
    Gestern hat sich bei Phoenix eine recht illustre Runde zusammengefunden und über Nordkorea gesprochen (mit dabei Volker Perrthes, Direktor der SWP und lee Eun-jeung, Leiterin des Institutes für Koreastudien an der FU Berlin). Dürfte sich lohnen, habe aber selbst nur mal reingeschaltet.
    Morgen wird, wenn nichts dazwischenkommt u.a. Rüdiger Frank um 22:45 in der ARD bei Reinhold Beckmann sitzen. Ich mag Beckmann nicht besonders, finde Frank aber sehrgut. Angucken wird sich lohnen.

  12. Wenn neben dem ganzen Geschnatter momentan zur Abwechslung mal wirklich was interessantes auf der koreanischen Halbinsel passiert, dann würde ich darüber hier auch schon irgendwie mal ganz gerne was lesen…

    😉

    http://www.nknews.org/

  13. Doch so schnell kein Kempinski in Pjöngjang?

    Sind es wirklich die aktuellen politischen Entwicklungen oder muss das nur als vorgeschobener Grund für etwas anderes herhalten? Ich meine bei so einer Investition sollte man auf die Langzeitperspektive achten und sich nicht von der aktuellen Lage beeinflussen lassen.Orascom hat das ja auch getan und scheffelt jetzt den Gewinn.

    http://www.nknews.org/2013/03/kempinski-freezes-hotel-of-doom-plans-in-north-korea/

    • Ein ORASCOM-Verantwortlicher meinte vor einiger Zeit in einem Interview, dass der in KPW erzielte monetäre Überschuss weder in eine andere Währung gewechselt, noch ins Ausland transferiert werden darf. Momentan existiert also der Gewinn (des KPW-Anteils) nur auf dem Papier, (Deshalb versucht ORASCOM die Einnahmen in Richtung Euro zu lenken und bietet für Nordkoreaner billigere Euro-Tarife – verglichen mit den KPW-Tarifen – an)

  14. Seltene Einblicke in Kims (unterirdisches?) Dr.No Kommandozentrum:

    http://www.nknews.org/2013/03/breaking-north-korean-photo-reveals-u-s-mainland-strike-plan/

    und auch gleich eine wie ich finde gut gelungene Deutung:

    Bosco • 3 hours ago −
    Hmmm, I see this the other way round. I think they are calculating how long it will take to air freight a Pizza Hut delivery from LA to Pyongyang.

  15. Was ist denn nun, von dem gegenwärtigen starken Säbelrasseln aus NK zu halten?
    Ich kann nicht glauben, dass das nordkoreanische Militär so unrealistisch geworden ist und die Lage nicht mehr richtig einschätzt, als dass sie jetzt schon den USA mit einem Angriff auf US-amerikanisches Festland und deren Stützpunkte droht.
    Selbst die lautesten und schärfsten Drohungen werden irgendwann nur noch belächelt bzw. nicht mehr wahrgenommen, wenn denn keine Taten folgen (wovor wir alle bewahr bleiben mögen).
    Ich verstehe den ganzen Zirkus nicht mehr.

  16. Mal wieder besucht ein deutscher MdB Nordkorea. Mal sehen, ob wir danach etwas von dem Besuch hören werden: http://www.kcna.co.jp/item/2013/201303/news25/20130325-11ee.html und will dort herausfinden, was politische Entscheidungsträger denken.

    Ein ehrbares aber sehr heerausforderndes Ziel in dieser gespannten Zeit. Mal sehen, was er zu berichten hat, wenn er wiedekommt…

  17. KIM JONG UN: KRIEG AUF KOREANISCHER HALBINSEL VERHINDERN!

    The KCNA said Kim emphasized the goal of the country is to prevent a new war from breaking out on the Korean Peninsula and to strive for economic growth under peaceful circumstances to highlight the superiority of Pyongyang’s socialist system and hasten eventual unification of the two Koreas.
    (http://english.yonhapnews.co.kr/northkorea/2013/03/19/24/0401000000AEN20130319004800315F.HTML)

  18. Druckfrisch: Die jüngste Resolution gegen Nordkorea. Resolution 2094 folgt recht kurz auf Resolution 2087: http://de.scribd.com/doc/129115932/UNSC2094
    Inhalt habe ich noch nicht gecheckt.
    Hier noch ein Factsheet der US Botschaft bei den UN: http://usun.state.gov/briefing/statements/205698.htm
    Na dann können wir uns vermutlich in den nächsten Tagen noch einige verbale Kreativitäten aus Pjöngjang anhören. Bin gespannt, womit man noch so alles drohen kann…

Meinungen, Anregungen, Kritik? Alles gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: